Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Homepage, Wirtschaft
Mietzuschuss fördert erfolgreich die ersten Unternehmen
Der Mietzuschuss für Wiesbadener Gründerinnen und Gründer ist erfolgreich gestartet. Die ersten jungen Unternehmen aus Gastronomie, Vertrieb, Marketing, Gesundheits- und Kosmetikbranche erhalten seit Mai einen Zuschuss zur Miete ihrer gewerblich genutzten Räume. Beim Mietzuschuss übernimmt die Landeshauptstadt Wiesbaden 80 Prozent der Kaltmiete ohne Nebenkosten, bis zu einer monatlichen Höchstsumme von bis zu 500 Euro für einen Zeitraum von zwölf Monaten.
„Es ist mir ein besonderes Anliegen, Gründungsinteressentinnen und –interessenten, Gründerinnen und Gründern, Startups sowie jungen Unternehmen den Weg gerade in den ersten Jahren in Wiesbaden zu erleichtern. Der Mietzuschuss wurde nun schon in der Pilotphase ausgesprochen gut angenommen“, sagt Bürgermeister Dr. Oliver Franz, Wirtschaftsdezernent der Landeshauptstadt Wiesbaden.

Das bestätigen Juliane Dünow, Gründerin von Webantrieb, und Kristina Apel-Garceau, Apel-Heilkunde. „Es gibt mir Zuversicht, von offizieller Seite gefördert zu werden und stärkt das Durchhaltevermögen gerade in herausfordernden Zeiten. Der Mietzuschuss trägt auf jeden Fall dazu bei, in Wiesbaden ansässig zu bleiben“, so Dünow. Apel-Garceau beschreibt die gute Unterstützung durch die Stadt im Antragsprozess als besonders hilfreich. Auch für sie kommt die finanzielle Hilfe zur rechten Zeit: „Durch steigende Corona-Fallzahlen musste ich die Patientenzahl in meiner Praxis reduzieren und kam durch die geringeren Einnahmen stark unter Druck. Die Unterstützung der Stadt hilft uns, die Praxisräume zu halten.“

Bis 31. Oktober läuft die zweite Antragsphase für den Mietzuschuss. Wiesbadener Gründungen können sich bis dahin bewerben und Unterlagen einreichen. Weitere Informationen zum Zuschuss sind unter www.wiesbaden.de/gruendung zu finden.

Am Mittwoch, 1. September, und Donnerstag, 2. September, bietet das Referat für Wirtschaft und Beschäftigung Gründersprechstunden zum Mietzuschuss an. Hier können Interessierte zwischen 10 und 16 Uhr zur Beratung kommen. Es wird gebeten, sich per E-Mail mit Namen und dem gewünschten Zeitfenster anzumelden. Die für den Gründungszuschuss benötigten Unterlagen stehen im Internet zum Download bereit. Sie können auch direkt angefordert werden. Fragen zum Zuschuss oder der Gründersprechstunde beantwortet gerne der zuständige Berater Jan Erik Petersen unter (0611) 313131 oder existenzgruendung@wiesbaden.de. Durchgehend unterstützt werden die Interessentinnen und Interessenten durch das Referat für Wirtschaft und Beschäftigung. Das Team Gründerservice und junge Unternehmen ist Ansprechpartner in jeder Phase des Unternehmensaufbaus zu den verschiedensten Fragestellungen – ob Raumsuche, Suche nach Beratung, nach Ansprechpartnern oder zur Gründungsförderung.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen