Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Homepage, Veranstaltungen, Kultur
22. Internationales Trickfilmfestival Wiesbaden
Nachdem das 22. Internationale Trickfilmfestival Wiesbaden im November 2020 wegen des Lockdowns nicht stattfinden konnte, sind jetzt nach einigen vergeblichen Versuchen als neuer Termin die Tage von Freitag, 10. September, bis Sonntag, 12. September, vorgesehen. Alle Programme werden im Vorführsaal der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) im Schloss Biebrich gezeigt.
Auf dem Programm stehen 90 Filme aus 24 Ländern. Die meisten davon sind deutsche Produktionen (15), gefolgt von Großbritannien (11), Frankreich (9), Kanada (8), USA (6) und Japan (4). Im größten Programmteil des Festivals „Best of International Animation“ wird eine vierteilige Auswahl der hervorragenden Kurztrickfilme des Jahres gezeigt, darunter 20 Filme in deutscher Erstaufführung und 46 als Rhein-Main-Premieren. 12 davon sind Gewinner renommierter internationaler Festivals.

Zwei in den deutschen Kinos nicht gezeigte Langfilme sind der japanisch-indonesische 3D-Computer-Trickfilm „True North“ (Produktion und Regie: Eiji Han Shimizu), eine Familien-Geschichte vor dem Hintergrund eines nordkoreanischen Straflagers, und „Les hirondelles de Kaboul“ (Die Schwalben von Kabul) der Regisseurinnen Zabou Breitman und Eléa Gobbé-Mévellec, die preisgekrönte Verfilmung des gleichnamigen Romans von Yasmina Khadra über das Schicksal eines jüngen Paares in dem von den Taliban besetzten Kabul 1998.

Im Programmteil „New Generations“ laufen 17 Kurzfilme aus 12 Ländern, vor allem Hochschulfilme und Debüts. Dem deutschen Trickfilm wird wie in den Vorjahren ein Programm gewidmet. In der traditionellen Sonntagsmatinee „Tricks für Kids“ wird der Halbstundenfilm „Die Schnecke und der Buckelwal“ (The Snail and the Whale) in der deutschen Fassung gezeigt.

Publikumspreise verbunden mit Geldprämien gibt es in den Kategorien „Best of International Animation“, „New Generations “ und „Best of German Animation“. Der diesjährige Gewinner des Preises des Kulturamts der Landeshauptstadt Wiesbaden ist der Londoner Illustrator und Animator Steve Cutts (geboren 1995).

Veranstalter des Festivals sind die „Freunde der Filme im Schloss“ in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt, der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW), der HessenFilm und Medien GmbH und der Omnimago GmbH, Ingelheim.

Spielplan
Schloss Biebrich am Rhein, Ostflügel, Parkseite
Freitag, 10. September
17 Uhr: Best of International Animation 2019/2020, “New Generations“, Kurzfilme
20 Uhr: Rhein-Main-Premiere, “Les hirondelles de Kaboul“, Langfilm, (Die Schwalben von Kabul), Frankreich / Luxemburg / Schweiz 2019, Französische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Samstag, 11. September
15 Uhr: Best of International Animation 2019/2020 (1)
17:30 Uhr: Best of International Animation 2019/2020 (2)
20 Uhr: Deutsche Erstaufführung, “True North“, Langfilm, Japan / Indonesien 2019, Englische Originalfassung, mit der Verleihung des Preises des Kulturamts der Landeshauptstadt Wiesbaden

Sonntag 12. September
11 Uhr: Tricks für Kids, “Die Schnecke und der Buckelwal“, im Vorprogramm 7 Kurzfilme, empfohlen ab 3 Jahre
15 Uhr: Best of International Animation 2019/2020 (3)
17:30 Uhr: Best of German Animation 2019/2020
20 Uhr: Best of International Animation 2019/2020 (4), mit der Bekanntgabe der Publikumspreise

Kartenvorbestellungen: Die Einzelkarte kostet 7 Euro. Mehr Infos dazu unter www.filme-im-schloss.de, info@filme-im-schloss.de und (0611) 840766. Die Kartenreservierungen sind verbindlich. Coronaregeln nach der jeweilig gültigen Verordnung der Hessischen Landesregierung.

Der Film „Les hirondelles de Kaboul“ (Die Schwalben von Kabul) wird am Freitag, 10. August, um 20 Uhr in Kooperation mit der Veranstaltung "Abende der Vielfalt" gezeigt. Eintritt frei nach vorheriger Kartenreservierung. Vorbestellte Karten sind bis 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abzuholen.

+++
Downloads
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen