Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Gesundheit, Homepage
Corona-Kontrollen in Gaststätten, Nagelstudios und Friseurbetrieben
Die Stadtpolizei der Landeshauptstadt Wiesbaden wird in den kommenden Tagen die Einhaltung der Corona-Regeln verstärkt kontrollieren. Besonders im Fokus stehen dabei Gaststätten sowie Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege, beispielsweise Nagelstudios und Friseurbetriebe.
Die Hessische Landesregierung hat aufgrund zwischenzeitlich sinkender Inzidenzzahlen die Corona-Einschränkungen in den vergangenen Wochen mehrfach gelockert. Dies hat teilweise dazu geführt, dass die immer noch geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen nicht mehr beachtet werden. Besonders häufig missachtet werden insbesondere die Pflicht zum Tragen einer OP-Schutzmaske in innenliegenden Publikumsbereichen von Dienstleistungsbetrieben im Bereich der Körperpflege, beispielsweise in Nagelstudios und Friseurbetrieben. Die Pflicht zum Tragen einer OP-Schutzmaske gilt auch für innenliegende Publikumsbereiche gastronomischer Einrichtungen bis zur Einnahme eines Sitzplatzes. Zudem wird auch die Kontaktdatenerfassung zur Nachverfolgung von Infektionsgeschehen nicht mehr überall mit der erforderlichen Sorgfalt geführt. Ein sorgloser Umgang mit diesen Regelungen kann schnell wieder zu einem Anstieg der Infektionszahlen und damit zu erneuten Einschränkungen führen. Um eine solche Entwicklung zu vermeiden, hat der Verwaltungsstab der Landeshauptstadt Wiesbaden am Mittwoch, 28. Juli, verstärkte Kontrollen durch die Stadtpolizei beschlossen, bei denen auch Bußgelder verhängt werden können, sowohl gegen die Gewerbetreibenden als auch gegen Besucherinnen oder Besucher, beziehungsweise Kundinnen oder Kunden, die gegen die Vorgaben verstoßen.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen