Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Homepage, Veranstaltungen, Verkehr
Erstes Wiesbadener Fahrrad-Fest
Am Sonntag, 1. August, veranstaltet die Stadt Wiesbaden zusammen mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC), dem Radbüro sowie vielen weiteren Partnern das erste Wiesbadener Fahrrad-Fest. Auf dem Campus der ehemaligen städtischen Kliniken, Schwalbacher Straße 72-78, dreht sich von 11 bis 18 Uhr alles ums Fahrrad.
Die Veranstaltung ist der vierte Meilenstein der Fahrrad-App „DB Rad+“, die Teil der Klimaschutzkampagne „Frischer Wind für Wiesbaden – Unsere Stadt. Unser Klima. Unsere Verantwortung.“ ist. Zugleich bedankt sich die Stadt bei den Radfahrenden, die seit März annähernd 250.000 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt haben.

Im Zentrum des Festes stehen ein Fahrradflohmarkt zum Tauschen und Verkaufen, zwei Reparatur-Stationen für eine kostenlose Überprüfung des eigenen Fahrrads sowie kleinerer Reparaturen, ein Fahrradparcours mit Sicherheits- und Geschicklichkeitsübungen für jüngere Verkehrsteilnehmende, verschiedene Diskussionsrunden mit Teilnehmenden der Stadt Wiesbaden, des Jugendparlaments, Fridays for Future, des Radbüros, ADFC und der Deutschen Bahn sowie eine Vorstellung von Fahrrädern, E-Bikes und Lastenrädern.

Diskussion 1 „Neue Radwege“
Neue Radwege, die Umweltspuren sowie viele weitere Verbesserungen wie zum Beispiel neue Abstellanlagen haben das Fahrradfahren in Wiesbaden in den letzten Jahren deutlich attraktiver gemacht. Eine ganz neue Situation ist zusätzlich durch die Sperrung der Salzbachtalbrücke entstanden: So ist das Fahrrad aktuell für viele Menschen eine wichtige Alternative oder Ergänzung bei der Verkehrsmittelwahl geworden. Eine Diskussion über die Chancen einer neuen Mobilität in unserer Stadt mit Stadträtin Ulla Bai und Carola Pahl vom städtischen Radbüro findet von 13 bis 13.45 Uhr statt.

Diskussion 2 „Superblock-Sonntag“
Auf Antrag des Jugendparlaments wird am 19. September in Wiesbaden einen Sonntag lang ausprobiert werden, wie es sich anfühlt, öffentlichen Raum nicht nur als Verkehrszone, sondern als Orte des Verweilens und Zusammenlebens zu begreifen. In drei Quartieren im Rheingauviertel, Dichterviertel und rund um die Herderstraße werden an diesem Sonntag die Straßen für Autos teilweise gesperrt oder beruhigt. Eine Diskussion, wie umweltfreundliches Leben und gutes Miteinander gelingen kann, mit Vertretern Joelle Sander von Fridays for Future und Musa Yolver und Mia Hepp vom Wiesbadener Jugendparlament von 14.30 bis 15.15 Uhr.

Diskussion 3 „Mit Kilometern bezahlen“
Knapp 250.000 Kilometer wurden in Wiesbaden bereits mit der Rad-App der Deutschen Bahn zurückgelegt. In rund 30 Geschäften können über die App mit Rad-Kilometern kleine Einkäufe gemacht werden. Zusammen mit Nutzern und Händlern wollen wir eine Bilanz ziehen und überlegen, was noch verbessert werden könnte. Mit Interessierten diskutieren Alexander Slaby von der Deutschen Bahn, Roland Petrak vom Umweltamt Wiesbaden
und Peter Reichard von der Agentur Scholz & Volkmer von 16 bis 16.45 Uhr.

Alle Diskussionen werden moderiert von Michael Volkmer.

Kunst und Musik
Das Thema Fahrradfahren wird auf dem Wiesbadener Fahrrad-Fest durch eine Reihe von künstlerischen und kulinarischen Angeboten adressiert. So gibt es neben Essens-Angeboten, Live-Musik, Second-Hand-Kleidung, eine Ausstellung besonderer Räder, eine Fotoleinwand für Fahrradportraits und eine Siebdruckwerkstatt, um T-Shirts selber zu bedrucken.

Mehr Informationen zum Programm stehen unter www.wiesbaden.de/fahrradfest zur Verfügung. Ab 12.30 Uhr können Medienvertreterinnen und Medienvertreter Interviews mit den Teilnehmenden der Diskussionsrunden führen und Fotos machen.

+++
Downloads
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen