Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Gesundheit, Homepage
200.000. Impfung in Wiesbaden
Am heutigen Donnerstagnachmittag, 19. August, hat es die 200.000. Impfung im Impfzentrum der Landeshauptstadt Wiesbaden im RheinMain CongressCenter gegeben. Die Zahlen beinhalten sowohl die Impfungen im Impfzentrum als auch Impfungen der mobilen Teams, die an das Impfzentrum angegliedert sind.
„Die 200.000. Impfung bei uns in Wiesbaden ist ein weiterer großer Meilenstein im Kampf gegen die Pandemie“, sagen Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende sowie Bürgermeister und Gesundheitsdezernent Dr. Oliver Franz. „Der ganze Betrieb des Impfzentrums läuft seit Monaten hervorragend. Dafür danken wir allen Beteiligten.“ Mende und Dr. Franz rufen erneut dazu auf, sich impfen zu lassen. „Wir befinden uns leider in einer Phase einer ausgeprägten Impfmüdigkeit“, bedauert Marc Dieroff, Leiter des Wiesbadener Impfzentrums. „Alle Bürgerinnen und Bürger, die impfberechtigt sind, sollten das Impfangebot im Impfzentrum unbedingt wahrnehmen solange das Impfzentrum noch geöffnet ist.“ Das Impfzentrum schließt nach aktuellen Planungen zum Sonntag, 19. September.

Bürgerinnen und Bürger, die im Wiesbadener Impfzentrum ihre Erst- und Zweitimpfung erhalten wollen, müssen sich beeilen: Wer mit Moderna geimpft werden will, muss für seine Erstimpfung spätestens am Samstag, 21. August, ins Impfzentrum kommen. Wer mit Biontech geimpft werden will, muss für seine Erstimpfung spätestens am Samstag, 28. August, ins Impfzentrum kommen. Nur so ist es möglich, auch die zweite Impfung noch im Impfzentrum zu erhalten. Wer nach diesen Terminen seine Erstimpfung im Impfzentrum erhält, muss für die Zweitimpfung einen anderen Anbieter wie etwa seinen Hausarzt aufsuchen. Damit vor Ort alles reibungslos klappt, müssen Interessierte ihren Personalausweis oder einen Kinderreisepass und ihr Krankenkassenkärtchen mitbringen. Alle Personen werden außerdem gebeten, einen ausgefüllten Aufklärungs- und Einwilligungsbogen mitzubringen, der unter wiesbaden.de/coronavirus (Impfung und Impfzentrum) abrufbar ist.

Das Impfzentrum zieht zum 1. September in die Halle Süd des RMCC um. Dort werden vier Impfstraßen aufgebaut. Nach der Schließung der Impfzentren wünscht sich das Land eine Regelversorgung durch die Impfallianz Hessen. Zur Impfallianz Hessen haben sich im März die Kassenärztliche Vereinigung Hessen, die Landesärztekammer Hessen, der Hausärzteverband Hessen, die Landesapothekerkammer Hessen und der Hessische Apothekerverband mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration zusammengeschlossen.

Aktuelle Informationen rund um das Thema Corona stehen auch unter wiesbaden.de/coronavirus zur Verfügung.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen