Sprungmarken
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Beruf & Bildung, Rathaus, Homepage
Auslandspraktika für städtische Nachwuchskräfte – Oberbürgermeister Mende zeichnet acht Azubis aus
Vor rund 100 städtischen Nachwuchskräften hat Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende zusammen mit der Ausbildungsabteilung am Freitag, 16. September, im Stadtverordnetensitzungssaal des Rathauses acht Europässe als Mobilitätsnachweis für ein absolviertes Auslandspraktikum überreicht.
Sechs städtische Nachwuchskräfte und Auszubildenden sind über das Bildungswerk der hessischen Wirtschaft gereist. Das Bildungswerk arbeitet bereits seit vier Jahren eng mit dem Amt für soziale Arbeit zusammen und setzt das Projekt „Internationalisierung der Ausbildung“ um, über das zwei der Auszubildenden gereist sind. Diese Veranstaltung konnte seit 2019 das erste Mal wieder stattfinden, da sie in den vergangenen Jahren aufgrund der Pandemie nicht realisiert werden konnte. Die Auslandspraktika fanden zwischen Oktober 2021 und Juli 2022 für einen Zeitraum von drei bis acht Wochen in der Wiesbadener Partnerstadt San Sebastian sowie in Wien, Gent, Lyon und Rumänien statt.

Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende betonte, wie wichtig ein Auslandspraktikum während der Ausbildungszeit zur Verinnerlichung des europäischen Gedankens sowie der eigenen persönlichen Entwicklung sei. „Neben der Stärkung der persönlichen, sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen, kann sich ein Praktikum durch das Kennenlernen ausländischer Strukturen gerade im Hinblick auf die Folgen des bevorstehenden demographischen Wandels gewinnbringend und zukunftsorientiert auf die Organisations- und Arbeitsprozesse der Stadtverwaltung Wiesbaden auswirken“, betonte der Oberbürgermeister, der jeder städtischen Nachwuchskraft ein Leben und Lernen im Ausland ermöglichen möchte.

Ein Auslandspraktikum ist seit 2018 ein fester Bestandteil der Ausbildungspläne. Zunächst ist das Projekt mit Unterstützung bei der Organisation und der finanziellen Abwicklung durch die Mobilitätsberaterinnen und -berater des Bildungswerkes der Hessischen Wirtschaft gestartet. Da die Möglichkeit des Auslandspraktikums erfreulicherweise so zahlreich von den Auszubildenden genutzt wurde, besteht seit 2020 für die Landeshauptstadt ein eigenes Poolprojekt bei Erasmus + unter dem Projekttitel „Auf und davon – Wiesbadener Azubis Abroad“. Über dieses Projekt werden die Auslandspraktika durch Erasmus + finanziert.

Nach der Überreichung der Europässe durch den Oberbürgermeister berichteten die Auszubildenden, die dieses Jahr im Ausland waren, den interessierten Nachwuchskräften von ihren persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen. Eindrücke aus Wien und San Sebastian wurden im Rahmen von Präsentationen geschildert.

Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und freut sich auf die Intensivierung der Praktika in den Wiesbadener Partnerstädten und dem weiteren europäischen Ausland. Unter dem Motto „Lernen im Ausland – Wieso nicht?!“ soll das Auslandspraktikum bei der Landeshauptstadt Wiesbaden auch zukünftig weiter gestärkt werden.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:
Europassübergabe durch Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende
Europassübergabe durch Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende

Anzeigen