Sprungmarken
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Beruf & Bildung, Homepage, Kultur
„Ton ab“ startet wieder ab Februar
Musikfans dürfen sich auch 2023 auf eine neue Ausgabe der Livemusik-Reihe „Ton ab“ freuen. Die Wiesbadener Musik- und Kunstschule e.V. (WMK) hat in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Landeshauptstadt Wiesbaden ein vielseitiges musikalisches Programm zusammengestellt, das auf eine neugierige Hörerschaft wartet.
Eine spannende Mischung aus bekannten Bands und Formationen sowie bislang bei „Ton ab“ noch nie Präsentiertes wird im Kulturforum, Friedrichstraße 16, wie gewohnt am ersten Mittwoch jeden Monats (außer in den hessischen Schulferien) für gute Unterhaltung sorgen.

Den Anfang macht im Februar die bekannte Band „Mallet“, jedoch in etwas anderem musikalischen Gewand als man es gewohnt ist. Im März lädt ein gewisser „Herr Dr. Ott“ zu seinem sicherlich sehr unterhaltsamen musikalischen Experiment ein, während im Mai mit den „Perplexities on Mars“ und im Juli mit dem „Stefan Varga Quintett“ eindeutig jazzige Klänge zu hören sind. Die Wiesbadener Singer-Songwriterin Lauryn Mark ist mit deutschsprachigen Popsongs im Juni am Start und das „CelloDuo“ wird das Publikum im September mit ergreifender Spielfreude und unerwarteten Arrangements auf ihren Instrumenten überraschen.

Selbst Fans des härteren Gitarrenklangs kommen im herbstlichen Oktober auf ihre Kosten, denn dann ist Progressive Rock mit der fünfköpfigen Band „Time for Aardvarks“ angesagt. Einen größeren Kontrast zum abschließenden Weihnachtssingen der WMK im Dezember kann es kaum geben.

Für das Konzert im November wird zu gegebener Zeit eine gesonderte Pressemeldung veröffentlicht, da dieser Auftritt bei „Ton ab“ Teil der Nachwuchsförderung in der Sparte Musik ist. Über diese Förderung wird voraussichtlich Anfang des Jahres 2023 entschieden.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen