Sprungmarken
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Gesellschaft & Soziales, Homepage, Veranstaltungen
Fortsetzung der Themenreihe „Bildung schafft Zukunft“
Am Montag, 12. Dezember, 18 Uhr, findet die nächste Veranstaltung zur Themenreihe „Bildung schafft Zukunft“ statt. Im Mittelpunkt der Online-Veranstaltung steht ein Vortrag von Thomas Kießlich, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bildungsbüro Nürnberg. Der Vortrag widmet sich der Thematik der digitalen Grundbildung für sozial benachteiligte Familien mit Zuwanderungsgeschichte am Beispiel des Projekts „Digital Immigrants“ aus Nürnberg. Die Einwahldaten sind auf www.wiesbaden.de/bildung-schafft-zukunft hinterlegt.
„Eine fehlende digitale Grundbildung kann sich nachteilig auf die gesellschaftliche wie auch soziale Teilhabe auswirken und Barrieren erzeugen - derartige Barrieren gilt es zu nehmen“, betont Sozial- und Bildungsdezernent Christoph Manjura. Das Nürnberger Projekt setzt auf ein innovatives Vermittlungskonzept: Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus der Zielgruppe werden zu sogenannten Digi-Coaches ausgebildet und geben ihr Wissen um digitale Grundkompetenzen in unterschiedlichen Bildungseinrichtungen weiter. Dabei können sie auf eine umfangreiche Tool-Box zurückgreifen. „Digitale Grundbildung ist kein ‚nice-to-have‘, sondern ein ‚must-have‘ der heutigen Zeit. Daher freue ich mich sehr, dass Herr Kießlich der virtuellen Einladung nach Wiesbaden folgt und uns von der Umsetzung des Nürnberger Ansatzes berichtet“, so Manjura.

Die Themenreihe „Bildung schafft Zukunft“ ist eine Plattform des Amtes für Soziale Arbeit der Landeshauptstadt Wiesbaden. Das Format richtet sich an Akteurinnen und Akteure der Wiesbadener Bildungslandschaft sowie an alle an Bildung Interessierten. Die Vorträge sind kostenfrei. Fragen zur Veranstaltung beantworten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bildungsbüros Wiesbaden unter Telefon (0611) 313477 oder per Mail an bildungsbuero@wiesbaden.de.

+++
Downloads
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen