Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnisse

Pressemitteilung

Pressereferat
Gesellschaft & Soziales, Homepage, Kinder & Jugend
Magistrat beschließt weitere Betreuungsplätze für Kinder
„Im Ortsbezirk Mitte und in Delkenheim sind weitere Betreuungsplätze für Kinder in Sicht“, verkündet Sozialdezernent Christoph Manjura.
Mit dem Internationalen Bund (IB) ist ein erfahrener Träger für eine zweigruppige Kindertagesstätte für 25 Kinder in der Oranienstraße gefunden. In den alten Räumlichkeiten des CVJM wird der IB eine neue Kita mit zwei Gruppen mit 15 Krippen- und 10 Elementarplätze eröffnen. Die Räume werden bis Ende des Jahres von der städtischen Kita Luxemburgplatz als Ausweichquartier verwendet. Ein Wasserschaden in der Kita machte dies nötig. Der IB will dort nun eine neue Kita mit zwei Gruppen für insgesamt 25 Kinder (15 Krippen- und 10 Elementarplätze) eröffnen. „Die Räume sind ja bereits teilweise hergerichtet, da bietet sich eine Folgenutzung aufgrund des Bedarfs an Betreuungsplätzen in der Innenstadt an“, erläutert der Sozialdezernent die Beschlussfassung des Magistrats von letzter Woche.

Auch in Delkenheim bot sich die Gelegenheit auf Betreuungsausbau: Die beiden Krippengruppen der städtischen Kindertagesstätte Münchener Straße befinden sich bisher in einer Außenstelle, einige Meter von der eigentlichen Tagesstätte entfernt, an der Stuttgarter Straße. Erfreulicherweise hat der Magistrat heute den Weg für einen Anbau an der Münchener Straße frei gemacht. Nicht nur die beiden Krippengruppen der Außenstelle Stuttgarter Straße finden dort wieder ihre räumliche Anbindung an die Kita Münchener Straße, auch kann die Einrichtung mit diesem Erweiterungsbau um eine dritte Gruppe und damit 10 weitere Krippenplätze vergrößert werden.

„Bestandssicherung und Ausbau gehen durch kluge Lösungen Hand in Hand“, hebt Manjura die Umstände der Erweiterung hervor. Einen Dank richtet der Stadtrat an den Ortsbeirat Delkenheim, der das Projekt von Beginn an durch entsprechende Beschlussfassungen positiv begleitet habe.

Vor zwei Jahren hatte die Stadtverordnetenversammlung beschlossen, dass in den nächsten vier Jahren für den Krippenbereich eine Angebotsquote von 48 Prozent, im Elementarbereich von 90 Prozent erzielt werden soll, um den steigenden Bedarfen und Nachfragen in den Wiesbadener Stadtteilen gerecht werden zu können. „Dem entsprechenden Ausbauprogramm zufolge sollen in den beiden Jahren 2018 und 2019 je 337 Plätzen im Krippen- und im Elementarbereich errichtet werden. Bei den Elementarplätzen für die Drei- bis Sechsjährigen haben wir dieses Ziel bereits erfüllt“, ist der Sozialdezernent zufrieden. Der Krippenplatzausbau für unter Dreijährige geht leider etwas zäher voran, da die Planungs- und Vorlaufzeiten für die benötigten neuen Gruppen länger sind“, so Manjura abschließend.

Hinweis für die Redaktionen:
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die zuständige Fachabteilung Kindertagesstätten im Amt für Soziale Arbeit, Telefon (0611) 312655.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen