Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnisse

Pressemitteilung

Pressereferat
Gesellschaft & Soziales, Homepage, Kinder & Jugend
Zwei Krippengruppen in der Kita Parkfeld eröffnet
„Etwa eineinhalb Jahre nach Baubeginn kann nun die Eröffnung der beiden Krippen-Gruppen, in denen seit dem 1. Februar die ersten Kinder eingewöhnt werden, gefeiert werden“, verkündet Sozialdezernent Christoph Manjura.
Ergänzend zur bereits seit 2013 bestehenden Krippengruppe, den „Sonnen“, werden die beiden neuen Gruppen die Namen „Regenbogen-“ und „Wolkengruppe“ tragen; als Willkommensgeschenk haben die Sonnen den beiden neuen Gruppen entsprechende Türschilder gebastelt und gemalt. „Dies wird von Beginn an das Zusammensein der Kinder in der nun erweiterten Kindertagesstätte fördern“, ist sich Manjura sicher.

Einen besonderen Dank richtet der Sozialdezernent dabei an das gesamte Team der Kita: „Durch die Baustelle war die Nutzung des Außengeländes in der Kita nur eingeschränkt möglich - eine Herausforderung schon zu „normalen“ Zeiten; die Belastungen im vergangenen Jahr durch Corona trafen die Kita deshalb doppelt“ führt Manjura aus. „Für das Geleistete im letzten Jahr der Bauphase möchten ich deshalb meinen ausdrücklichen Dank an das gesamte Kita-Team rund um die Leitung, Heike Marx, richten.“

In dem neu errichten Anschlussneubau entstanden neben den beiden Gruppen für Krippenkinder, dazugehörige Schlaf- und Lagerräume sowie ein gemeinsam genutzter Sanitärraum, ein Spielflur und ein Kinderwagenabstellraum. Im neuen Gebäudeteil gibt es außerdem einen Personalraum, ein behindertengerechtes WC und Räume für die Hauswirtschaftskräfte; auch das großzügig gestaltete Außengelände wurde durch den Neubau umgestaltet und noch besser an die Bedürfnisse der Kinder angepasst.

„Die Räumlichkeiten sind das eine“, betont Manjura, „das pädagogische Konzept das andere“. Die städt. Kita Parkfeld gehörte von Januar 2004 bis Dezember 2006 zu den Wiesbadener Kindertagesstätten, die in einer Pilotphase das Bildungskonzept „Pyramide“ erprobt und eingeführt haben. Dieses ganzheitliche pädagogische Bildungskonzept für Kinder im Alter von 0 bis 7 Jahren wurde in den Niederlanden entwickelt und wird dort seit 1985 in der Bildungsarbeit mit Kindern eingesetzt. Nach der Pilotphase entschieden sich alle am Pilotprojekt beteiligten Wiesbadener Kindertagesstätten das Pyramide-Konzept weiterhin in ihren Einrichtungen anzuwenden; inzwischen ist dieses Konzept auch aus der pädagogischen Arbeit der städtischen Kita Parkfeld nicht mehr wegzudenken.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:
Bild
Sozialdezernent Christoph Manjura, die Leiterin der Kita Parkfeld Heike Marx und die stv. Leitung Inga Becker,

Anzeigen