Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnisse

Pressemitteilung

Pressereferat
Gesellschaft & Soziales, Homepage
Aktionsmarsch für Mädchen und Frauen anlässlich des Weltmädchentages 2021
Erstmals veranstaltet der Mädchenarbeitskreis der Landeshauptstadt Mainz in diesem Jahr in Kooperation mit dem Mädchenarbeitskreis der Landeshauptstadt Wiesbaden einen Aktionsmarsch anlässlich des Weltmädchentages 2021.
Der Aktionsmarsch findet am Freitag, 8. Oktober, unter dem Motto „Chancengleichheit, Gewaltfreiheit, Selbstbestimmung“ statt und richtet sich an alle Mädchen und Frauen. Zur Eröffnung um 15 Uhr soll der Aktionsmarsch nach kurzen Ansprachen der Vertreterinnen der beiden Mädchenarbeitskreise und der Sozialdezernate oder Amtsleitungen beider Städte ab Ernst-Ludwig-Platz in Mainz starten. Die Mädchenarbeitskreise werden in Mainz vom Amt für Jugend und Familie und in Wiesbaden vom Amt für Soziale Arbeit koordiniert.
Die geplante Strecke verläuft durch die Große Bleiche über die Kaiser- und Flachsmarkstraße, weiter auf der Rheinstraße und um die Städte miteinander zu verbinden, über die Theodor-Heuss-Brücke nach Wiesbaden zum Kinder- und Jugendzentrum Reduit in Mainz-Kastel.

Eine Frauentrommelgruppe aus Frankfurt wird den gesamten Marsch begleiten und einen Rhythmus mit den Teilnehmerinnen einstudieren. Im Vorfeld werden in den beteiligten Kinder- und Jugendeinrichtungen Banner und Plakate mit den Mädchen gestaltet, die während des Aktionsmarschs getragen werden. Gegen 17 Uhr ist ein gemeinsamer Abschluss im Innenhof der Reduit in Mainz-Kastel mit einer Showeinlage der Tanzgruppe „ACIM“ und der Trommelgruppe geplant.

Weitere Informationen gibt es bei den Koordinatorinnen der Mädchenarbeitskreise der Landhauptstadt Wiesbaden, Rahel Schmidt, unter der Telefonnummer (06134) 186951 und Heike Limmer für die Landeshauptstadt Mainz unter der Telefonnummer (06131) 834850.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen