Sprungmarken

Weitere Einsatzmeldungen

Damit Sie sich einen Einblick in die verschiedenen Einsatzszenarien verschaffen können, haben wir hier einige ausgewählte Einsätze für Sie dokumentiert.
Feuerwehr Wiesbaden
Einsatzbericht BF-WI
Erneuter Einsatz in Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule
Am heutigen Vormittag ereilte die Feuerwehr Wiesbaden ein Hilfeersuchen aus der Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule in Biebrich. Es wurde erneut von Schülern mit Atenmwegsreizungen berichtet.
Neun Schülerinnen und Schüler zeigten Zeichen von Angstreaktionen und klagten über eine Reizung der Atemwege. Von Seiten der Leitstelle wurden umgehend wurden vier Rettungswagen, ein Notarzt, die Einsatzleitung Rettungsdienst und zwei Fahrzeuge der Feuerwache 2 zur Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule entsandt.

Die betroffenen Schülerinnen und Schüler wurden durch die Leitende Notärztin gesichtet. Eine Schülerin musste aufgrund asthmatischer Beschwerden in eine Wiesbadener Klinik transportiert werden, zwei weitere wurden von ihren Eltern abgeholt, die restlichen Schülerinnen und Schüler waren schnell wieder ohne Symptome, für sie geht der Schulbetrieb normal weiter.

Bereits vorgestern waren Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst mehrere Stunden an der Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule im Einsatz. Vermutlich aufgrund von aufgewirbelten Platanen-Härchen klagten mehrere Schülerinnen und Schüler über teils heftige Atemwegsreizungen. Viele mussten in Krankenhäuser zur weiteren Untersuchung transportiert werden, konnten aber bereits am nächsten Tag wieder den Unterricht besuchen. Es wird vermutet, dass in beiden Fällen auch eine psychologische Komponente und die Gruppendynamik zu den Beschwerden bei den Schülern beigetragen haben.
Herausgeber:
Feuerwehr Wiesbaden
Berufsfeuerwehr
Postfach: 39 20
65029 Wiesbaden
Tel.:
Fax.:
0611 / 499-190
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus: