Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Feuerwehr Wiesbaden

Weitere Einsatzmeldungen

Damit Sie sich einen Einblick in die verschiedenen Einsatzszenarien verschaffen können, haben wir hier einige ausgewählte Einsätze für Sie dokumentiert.
Feuerwehr Wiesbaden
Einsatzbericht BF-WI
Medizinischer Notfall auf der Autobahn
Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei leisten medizinische Hilfe und sicheren Transport von biologischen Proben
Medizinischer Notfall auf der Autobahn
Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei leisten medizinische Hilfe und sicheren Transport von biologischen Proben
Am Freitagabend kurz nach 18 Uhr ereignete sich auf der Autobahn A66, Anschlussstelle Erbenheim, in Fahrtrichtung Rüdesheim ein Alleinunfall mit einem Kleinwagen. Der Fahrer des Wagens erlitt einen medizinischen Notfall. Das Fahrzeug kam nach Berühren der Schutzplanke auf der linken Spur zum Stehen. Der Fahrer stieg aus eigener Kraft aus und wurde von Ersthelfern versorgt. Das Team des alarmierten Rettungswagens übernahm anschließend die professionelle medizinische Versorgung. Der Fahrer war nicht mehr in der Lage die Fahrt eigenständig fortzusetzen und kam zur weiteren Behandlung in eine Wiesbadener Klinik.
Die Berufsfeuerwehr Wiesbaden wird bei solchen Einsätzen auf den Wiesbadener Autobahnen zur Unterstützung des Rettungsdienstes, zur Absicherung der Unfallstelle und nicht zuletzt zur Abwehr weiterer Gefahren mitalarmiert. Nachdem sichergestellt war, dass der Patient versorgt ist und keine weiteren Personen betroffen sind, wurde das Fahrzeug untersucht. Äußerlich waren einige Beschädigungen feststellbar.
Beim Blick in das Innere des Kleinwagens wurden mehrere Kühlboxen festgestellt, welche mit einer Gefahrgutkennzeichnung versehen waren. Die Beschriftung und Begleitpapiere ließen auf Laborproben schließen. Nach Abklärung konnte das Ziel der Proben ermittelt werden. Nach Rücksprache mit dem Ziel-Labor wurde durch Feuerwehr und Autobahnpolizei die Übergabe der Proben organisiert, so dass mit einer erfolgreichen Auswertung der Proben zu rechnen ist.
Neben der direkten medizinischen Versorgung des verunfallten Fahrers konnte damit durch den Einsatz weiteren Menschen auf dem Wege Ihrer Gesunderhaltung geholfen werden.
Herausgeber:
Feuerwehr Wiesbaden
Berufsfeuerwehr
Postfach: 39 20
65029 Wiesbaden
Tel.:
Fax.:
0611 / 499-190
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus: