Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Feuerwehr Wiesbaden

Weitere Einsatzmeldungen

Damit Sie sich einen Einblick in die verschiedenen Einsatzszenarien verschaffen können, haben wir hier einige ausgewählte Einsätze für Sie dokumentiert.
Feuerwehr Wiesbaden
Einsatzbericht BF-WI
Brand in Patientenzimmer verursacht Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst in den Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken in Wiesbaden Dotzheim
Am späten Abend des Mittwochs, 30. September gegen 22 Uhr verursachte ein Brand im in den Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken einen Großeinsatz für die Feuerwehr und den Rettungsdienst in Wiesbaden. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Durch die Rauchentwicklung wurde sie betroffene Station geräumt. Es wurde eine Person verletzt.
Am späten Abend des Mittwochs, 30. September gegen 22 Uhr verursachte ein Brand in den Dr. Horst Schmitt Kliniken einen Großeinsatz für die Feuerwehr und den Rettungsdienst in Wiesbaden. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Durch die Rauchentwicklung wurde die betroffene Station geräumt.

Kurz vor 22 Uhr löste die automatische Brandmeldeanlage des Gebäudes aus und durch die Leitstelle der Feuerwehr wurden sofort die ersten Einheiten an den Einsatzort entsandt. Direkt darauf wurde durch die Station der Klinik telefonisch gemeldet, dass es im Bereich der Patientenzimmer im vierten Obergeschoss zu einer Rauchentwicklung kommt.

Daraufhin wurde das Einsatzstichwort unmittelbar erhöht. Für das besondere Objekt sowie der möglichen Gefährdung für mehrere Menschen wurde das Stichwort auf Feuer 3 mit mehreren Menschenleben in Gefahr erhöht. Daraufhin werden mehrere Einheiten der Feuerwehr und des Rettungsdiensts alarmiert, um bei einer Ausbreitung des Ereignisses schnellstmöglich angemessene Hilfe leisten zu können.

Durch das Personal der Klinikstation wurde der betroffene Bereich kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass es zu einem Feuer in einem Patientenzimmer gekommen ist. Das Klinikpersonal verbrachte die im Zimmer befindliche Person sofort in Sicherheit. Anschließend wurde die Klinikstation vollständig geräumt und die weiteren dort befindlichen Personen in einen andern Gebäudeteil verbracht.

Durch die ersteintreffenden Einheiten der Feuerwehr wurden die Rettungsmaßnahmen unterstützt und danach durch zwei Trupps mit der Brandbekämpfung begonnen. Im Patientenzimmer brannten Teile einer Beatmungsmaske und des Bettes. Der Brand konnte sehr schnell bekämpft werden.

Der Patient aus dem betroffenen Zimmer wurde mit mittleren Verletzungen durch den Brand in die Notaufnahme der HSK verbracht.

Durch die Feuerwehr wurden die verrauchten Bereiche der Station noch belüftet und konnten dann der Klinik übergeben werden.

Auch bei diesem Einsatz bewährte sich wieder einmal die im Objekt eingebaute Brandmeldetechnik und ermöglichte eine frühe Branderkennung.

Eingesetzt waren Kräfte der Feuerwachen 1 und 3, die Kräfte der Feuerwache 2 standen in Bereitschaft vor Ort zur Verfügung. Die Berufsfeuerwehr war mit 33 Einsatzkräften vor Ort.
Weiterhin stand die Freiwillige Feuerwehr Dotzheim, sowie die IuK Gruppe vor Ort in Bereitschaft.
Seitens des Rettungsdienstes waren koordiniert durch die Einsatzleitung Rettungsdienst mehrere Rettungsmittel aus Wiesbaden sowie die überörtlich alarmierte Einheit für einen Massenanfall von Verletzten aus dem Rheingau-Taunus-Kreis im Einsatz.

Zur Sicherung des Grundschutzes stellten die Freiwilligen Feuerwehren Frauenstein, Rambach, Schierstein, Nordenstadt und Erbenheim den Brandschutz für eventuelle weitere Einsätze sicher.
Der Betrieb des Krankenhauses konnte während des Einsatzes mit geringen Einschränkungen aufrechterhalten werden. Gegen 23:15 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.
^fe
Herausgeber:
Feuerwehr Wiesbaden
Berufsfeuerwehr
Postfach: 39 20
65029 Wiesbaden
Tel.:
Fax.:
0611 / 499-190
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus: