Sprungmarken

Weitere Einsatzmeldungen

Damit Sie sich einen Einblick in die verschiedenen Einsatzszenarien verschaffen können, haben wir hier einige ausgewählte Einsätze für Sie dokumentiert.
Feuerwehr Wiesbaden
Einsatzbericht BF-WI
Rettungskette perfekt: Erfolgreiche Reanimation in Doppeldecker-Reisebus
Am Vormittag erreichte die Leitstelle der Feuerwehr Wiesbaden über Notruf 112 ein Anruf aus dem Kaiser-Friedrich-Ring. Ein Insasse eines Doppeldecker-Reisebusses hatte während der Fahrt einen Herzstillstand erlitten und benötigte dringend medizinische Hilfe. Die Leitstelle entsendete daraufhin sofort einen Rettungswagen sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug an die Einsatzstelle und alarmierte aufgrund der exponierten Lage des Patienten im Bus auch ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwache 1. Anschließend leiteten die Einsatzbearbeiter die Mitreisenden im Mittelgang des Oberdecks telefonisch zu Reanimationsmaßnahmen an.
Die Mitreisenden führten die Reanimationsmaßnahmen unter den beengten Platzverhältnissen vorbildlich bis zum Eintreffen des ersten Rettungswagens durch, welcher bereits nach wenigen Minuten vor Ort war. Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst übernahmen die Reanimation des Patienten und betreuten auch die sichtlich betroffenen Mitfahrer. Außerdem wurde die Rettung des Patienten durch die Heckscheibe des Busses vorbereitet, die hierfür zerstört werden musste. Mit Hilfe einer nachalarmierten Drehleiter sollte der Patient auf Straßenniveau gebracht werden.

Die Reanimationsmaßnahmen waren noch im Bus erfolgreich, so dass der Patient mit eigener Kreislauftätigkeit weiterversorgt werden konnte. Anschließend wurde er mit Hilfe der Drehleiter aus dem Bus gehoben und mit einem Rettungswagen in eine Wiesbadener Klinik transportiert. Nach Aussage des Notarztes hat der Patient eine gute Prognose, da die gesamte Rettungskette, insbesondere auch die Reanimation durch Laienhelfer, sehr gut funktionierten.

Von Seiten des Rettungsdienstes waren ein Notarzteinsatzfahrzeug, zwei Rettungswagen, ein Krankentransportwagen sowie die Einsatzleitung Rettungsdienst vor Ort. Die Feuerwehr unterstützte die Maßnahmen mit zwei Hilfeleistungslöschfahrzeugen, einer Drehleiter und dem Einsatzleitdienst der Feuerwache 1. Während der Einsatzmaßnahmen kam es zu Verkehrsbehinderungen auf dem Kaiser-Friedrich-Ring und der Schiersteiner Straße. (jh)
Herausgeber:
Feuerwehr Wiesbaden
Berufsfeuerwehr
Postfach: 39 20
65029 Wiesbaden
Tel.:
Fax.:
0611 / 499-190
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:
Menschenrettung aus Reisebus
Menschenrettung aus Reisebus