Sprungmarken

Weitere Einsatzmeldungen

Damit Sie sich einen Einblick in die verschiedenen Einsatzszenarien verschaffen können, haben wir hier einige ausgewählte Einsätze für Sie dokumentiert.
Feuerwehr Wiesbaden
Einsatzbericht BF-WI
Feuerwehr löscht Brand in leerstehendem Gebäude
Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr Wiesbaden konnte heute Abend ein größerer Gebäudeschaden vermieden werden.
Heute Abend wurde der Feuerwehr Wiesbaden um 19:11 Uhr über Notruf 112 von mehreren Passanten ein Brand in einem leerstehenden Gebäude im Bereich der Kreuzung Biebricher Allee – Theodor-Heuss-Ring gemeldet.
Die Kräfte der Feuerwache 1 und 2 erreichten die Einsatzstelle nach kurzer Zeit, es wurde ein Zimmerbrand mit starker Rauchentwicklung und Flammenschlag aus den Dachgauben vorgefunden. Durch die sofortige Vornahme von 2 Löschrohren von außen, eines davon über die Drehleiter und einen parallelen Innenangriff mit 2 Trupps unter Atemschutz mit je einem Rohr konnte bereits um 19:30 „Feuer aus“ gemeldet werden. Glücklicherweise konnte bereits in der Erstphase ausgeschlossen werden, dass sich Personen im Gebäude befinden, eine gründliche Absuche des gesamten Gebäudes bestätigte dies. Mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Biebrich wurden umfangreiche Nachlöscharbeiten durchgeführt und Glutnester beseitigt. Schließlich wurde das Gebäude im Auftrag der Polizei gegen Zutritt gesichert. Der Einsatz konnte gegen 21:00 beendet werden. Der Gebäudeschaden wird auf 40.000 € geschätzt.
Aufgrund der Maßnahmen musste der Theodor-Heuss-Ring in Höhe der Brandstelle in der Anfangsphase voll gesperrt werden, im gesamten Einsatzverlauf war eine Sperrung Richtung Mainzer Straße erforderlich, es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.
Vor Ort war die Feuerwehr Wiesbaden mit 30 Kräften, der Rettungsdienst der Stadt Wiesbaden mit 2 Rettungswagen sowie mehrere Streifen der Landespolizei sowie die Kriminalpolizei.
Parallel wurde durch weitere Einsatzkräfte ein Einsatz durch zwei ausgelösten Kohlenmonoxid-Melder in zwei Wohnungen in der Taunusstraße abgearbeitet, der nach kurzer Zeit beendet werden konnte.
Die Feuerwehr weist hier eindrücklich auf die Wichtigkeit der frühen Notrufmeldung hin. Nur durch die Angabe aller relevanten Informationen kann der Einsatzbearbeiter geeignete Hilfe entsenden. Über die europäische Notrufnummer 112 kann nicht nur die Feuerwehr sondern auch medizinische Hilfe angefordert werden. Neben dem Notfallort, dem Namen und der Art des Geschehens, sind Angaben über eventuell verletzte Personen von großer Bedeutung. Das Gespräch beendet übrigens immer der Einsatzbearbeiter.

Herausgeber:
Feuerwehr Wiesbaden
Berufsfeuerwehr
Postfach: 39 20
65029 Wiesbaden
Tel.:
Fax.:
0611 / 499-190
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus: