Sprungmarken

Weitere Einsatzmeldungen

Damit Sie sich einen Einblick in die verschiedenen Einsatzszenarien verschaffen können, haben wir hier einige ausgewählte Einsätze für Sie dokumentiert.
Feuerwehr Wiesbaden
Einsatzbericht BF-WI
Umfangreiche Personensuche im Nerotal am Pfingstmontag
Am Pfingstmontag kam es zu einer umfangreichen Personensuche von Feuerwehr und Polizei im Nerotal
Am Pfingstmontag kam es zu einer umfangreichen Personensuche von Feuerwehr und Polizei im Nerotal nachdem eine Joggerin Hilferufe im Wald gehört hatte.

Die Joggerin schilderte mehrere Hilferufe im Wald im Bereich der Leichtweißhöhle im Nerotal. Sie selbst konnte keine Person ausfindig machen und wählte daher richtigerweise den Notruf 112.

Die Feuerwehr leitete gemeinsam mit der Polizei eine umfangreiche Personensuche im betroffenen Waldstück ein.

Eingesetzt wurden auch die Rettungshunde der Freiwilligen Feuerwehr Wiesbaden. Diese Hunde sind speziell für die Flächensuche ausgebildet und finden verletzte oder verschütte Personen in unwegsamen Gelände.

Nachdem der Waldbereich aus dem die Hilferufe stammten mehrfach wiederholt durchsucht worden, wurde der Einsatz nach ca. 4 Stunden beendet. Es wurde keine Person in einer Notlage gefunden.

Beteiligt waren über 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr Wiesbaden von der Berufsfeuerwehr und den Freiwilligen Feuerwehreinheiten Sonnenberg, Bierstadt, Dotzheim, Rambach, Heßloch und Erbenheim, sowie die Rettungshundestaffel der Feuerwehr Wiesbaden und die Polizei Wiesbaden.
Herausgeber:
Feuerwehr Wiesbaden
Berufsfeuerwehr
Postfach: 39 20
65029 Wiesbaden
Tel.:
Fax.:
0611 / 499-190
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:
Personensuche
Personensuche
Personensuche
Personensuche
Personensuche
Personensuche