Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Feuerwehr Wiesbaden

Brandschutzerziehung

Für unsere Kinder tragen wir alle eine große Verantwortung. Dies gilt auch für die Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung, die bei Kindern leider oft vernachlässigt wird.

Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung ist ein Sammelbegriff - aber keine Sammellösung, da gerade bei Kindern die besonderen und individuellen Maßstäbe zu berücksichtigen sind.

Ein Erwachsener kann nicht mit einem vierjährigen Kind verglichen werden. Gerade Brandschutzerziehung / Brandschutzaufklärung für Kinder und Jugendliche muss anders aussehen als für Erwachsene. Kinder haben einen Anspruch auf eine bestmögliche Aufklärung um Gefahrensituationen zu erkennen und richtig handeln zu können. Mit der Brandschutzerziehung der Feuerwehr Wiesbaden, die sich in verschiedene Stufen aufgliedert, ist somit eine qualitativ hochwertige Brandschutzerziehung möglich.

Kinder lassen oftmals keine Gelegenheit aus, um ihre Umwelt zu erforschen.

Sie wollen in den meisten Fällen keine Brände verursachen sie,

  • sind nur fasziniert vom Feuer,
  • folgen oft nur ihrem Entdeckertrieb und der Neugierde
  • und ahmen nur nach, was Erwachsene ihnen vormachen.

Dieses sind die Hauptursachen wenn Kinder leichtfertig Feuer legen oder andere Gefahrensituationen herbeiführen. Dies kann zu Hause in der Wohnung, in der Kindertagesstätte, in der Schule und fast an jedem anderen Ort geschehen.

Verbote, Abschreckung und Angst helfen meistens nicht das Problem zu lösen.

Ein Verbot wirkt nur solange, wie man es auch kontrollieren kann. Heimlichkeiten sind die Folge. Eine wirksame Aufklärung der Kinder können nur die,

  • Feuerwehr
  • die Eltern
  • und die Erzieherinnen

gewährleisten.

Eine gute Zusammenarbeit aller beteiligten Personen trägt maßgeblich zum Erfolg einer Brandschutzerziehung bei.

Leider hat nach Meinung von Pädagogen und Fachleuten die Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung nicht den Stellenwert, den sie haben sollte.

Statistiken besagen, daß in Deutschland durchschnittlich in jeder Woche zwei Menschen ihr Leben durch ein Brandereignis verlieren. Dies ist eine traurige Bilanz, vor allem wenn man bedenkt, daß oftmals die falschen Erstmaßnahmen ergriffen werden.