Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Feuerwehr Wiesbaden

Katastrophenschutz in Wiesbaden

Gemäß gesetzlicher Grundlage sind in Hessen die Kreisfreien Städte und Landkreise als untere Katastrophenschutzbehörde zuständig für den Katastrophenschutz.

In Wiesbaden ist die Feuerwehr beauftragt, alle Maßnahmen bezüglich des Katastrophenschutzes zu erstellen, zu regeln und zu überwachen. Hierzu bedient sie sich der Abteilung Notfallplanung und Katastrophenschutz. In dieser Abteilung ist ein Team von insgesamt zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zuständig für diese Aufgaben. Sie gliedern sich in zwei Sachgebiete.

Das Sachgebiet Notfallplanung ist zuständig für die personelle Ausstattung der Einheiten und Einrichtungen des Katastrophenschutzes. Diese untergliedern sich in die Katastrophenschutzleitung, den Verwaltungsstabes, den Katastrophenschutzstab sowie die Einheiten der einzelnen Fachdienste gemäß Katastrophenschutzkonzept des Landes Hessen.

Eine weitere Aufgabe besteht in der Betreuung der insgesamt 20 Freiwilligen Feuerwehren in den Bereichen, Mitgliederverwaltung und Einsatzberichtswesen.

Das Sachgebiet Katastrophenschutz ist zuständig für die materielle Ausstattung der Einheiten und Einrichtungen des Katastrophenschutzes der einzelnen Fachdienste gemäß Katastrophenschutzkonzept des Landes Hessen.

Als Zweitaufgabe beschäftigt sich das Sachgebiet mit dem Unterhalt der gemeinsamen Kleiderkammer und Schneiderei der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr.