Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Sport
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Bundesligen
  4. Rhine River Rhinos

Rhine River Rhinos in der 1. Bundesliga

Die Rollstuhlbasketball-Mannschaft der "Rhine River Rhinos" treten auch 2018/19 wieder in der 1. Rollstuhlbasketball-Bundeliga an. Nach zuletzt drei Siegen gastierten die Rhinos beim starken Team der BG Baskets Hamburg und kassierten eine 58:69-Niederlage. Am Samstag, 23. Februar, sind die Roller Bulls Ostbelgien in Wiesbaden zu Gast. Das letzte Hauptrundenspiel steigt am 2. März beim RSV Lahn-Dill.

Samstag gegen die Roller Bulls Ostbelgien

Am Samstag, 23. Februar, haben die Rhinos dann die Roller Bulls Ostbelgien um 17 Uhr im heimischen Dome zu Gast. Dann muss gegen den Tabellenneunten ein Sieg gelingen, wenn man die Playoffs sichern will. Es ist übrigens das letzte Heimspiel in der Hauptrunde der Rollstuhlbasketball-Bundesliga.

Niederlage in Hamurg

Weiter ging es für die Rhinos am 16. Spieltag in der Rollstuhlbasketball-Bundesliga mit einem Auswärtsspiel. Der Tabellensechste gastierte am drittletzten Spieltag beim Tabellendritten, den BG Baskets Hamburg. Die Partie begannt um 15 Uhr und nach drei schönen Erfolgen gingen die Rhinos von Headcoach Sven Eckhadrt als Außenseiter in das Spiel im hohen Norden. Am Ende mussten sich die Rhinos den starken Hamburgern mit 58:69 geschlagen geben und liegen weiterhin auf Rang sechs der Tabelle. Dieser berechtigt zur Teilnahme an den Playoff-Viertelfinals.

81:53-Sieg gegen Köln

Die Rhine River Rhinos machten am 15. Spieltag der 1. Rollstuhlbasketball-Bundesliga gegen die RBC Köln 99ers den dritten Sieg in Serie perfekt. Gegen das punktelose Tabellenschlusslicht setzten sich die Hessen im Duell der Rheinstädter ungefährdet mit 81:53 (44:25) durch. Mit dem Erfolg sprangen die Rhinos auf Tabellenrang sechs, und sind damnirt das das erste Mal in dieser Saison auf einen Playoff-Platz angekommen. So darf es gerne weitergehen.

66:59-Sieg in Zwickau

Am 14. SpieltaG waren die Rhinos nach dem ersten Heimsieg der Saison bei den BSC Rollers Zwickau zu Gast. Und auch in Sachsen verließen die Rhinos das Spielfeld nach einem 66:59 als Sieger und haben nun den Anschluss ans hintere Mittelfeld der Bundesliga hergestellt. Bis zum wichtigen sechsten Tabellenplatz, der Teilnahme an den Pre-Playoffs, sind es nur noch zwei Punkte.

84:69 gegen RBB Iguanas München

Weiter ging  es in der 1. Rollstuhlbasketball-Bundesliga für die Wiesbadener Rhinos mit einem Heimspiel gegen RBB Iguanas München. Die Bayern lagen in der Tabellevor dem Spieltag mit acht Punkten auf dem siebten Rang. Und im zweiten Spiel des Jahres 2019 gelang dem Team von Headcoach Sven Eckhardt dann beim 84:69 der erste Heimsioeg der Saison. Vielleicht am Ende ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Die Wiesbadener liegen in der Tabelle mit sechs Punkten auf dem achten Rang, nur noch zwei Punkte hinter den Münchnern und Zwickau.

Zehn Vereine - ein Ziel

Folgende Teams spielen neben den Rhinos in der Saison 2018/19 in der 1. Rollstuhlbasketball-Bundesliga: RSB Thuringa Bulls, Hannover United, Doneck Dolphins Trier, BSC Rollers Zwickau, RBC Köln 99ers, BG Baskets Hamburg, Roller Bulls Ostbelgien, RSV Lahn-Dill und RBB München Iguanas. Zu Ende geht die Hauptrunde für die Rhinos am 2. März 2019 beim RSV Lahn-Dill mit der hoffentlichen Quali für die Playoffs.

Anzeigen