Sprungmarken
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Bundesligen
  4. VC Wiesbaden

VC Wiesbaden - 1. Bundesliga

Die Erstliga-Volleyballerinnen des VCW spielen auch in der Saison 2022/23 wieder in der ersten Bundesliga. Zurzeit wird der Kader zusammengestellt. Das Training beginnt dann im August, die neue Spielzeit im Oktober. Inzwischen stehen zehn Spielerinnen im Kader.

Training beginnt im August, Saison im Oktober

Die strukturierte Vorbereitung mit dem gesamten Team startet im August, die Punktspiele der Hauptrunde beginnen Ende Oktober. Neben Tanja Großer, Liza Kastrup, Nina Herelová, Joyce Agbolossou und Lena Große Scharmann gehören dem VCW auch die neuen Zuspielerinnen Natalia Gajewska (Polen) und Ariadna Priante (Spanierin) sowie Libera Rene Sain (Kroatien) an. Mit Pauline Bietau (18 Jahre) kommt - hauptsächlich für die Vormittagstrainingseinheiten - eine Spielerin aus der zweiten Mannschaft des VCW hinzu (2. Volleyball Bundesliga Süd Frauen).

Lena Große Scharmann, Tanja Großer und drei weitere Spielerinnen bleiben beim VCW

Die Saison 2022/2023 wirft ihre Schatten voraus - der VCW formiert nun ein neues, schlagkräftiges Team für die 1. Volleyball-Bundesliga der Frauen. Weiterhin dabei: Lena Große Scharmann hat ihren Vertrag um ein Jahr verlängert. Die Diagonalspielerin mit der Trikotnummer 10 wurde während der Hauptrunde viermal zur MVP gewählt. Tanja Großer (28 Jahre) wird auch in der Saison 2022/2023 für den VCW aufs Feld laufen. Die gebürtige Berlinerin ist seit 2012 Stammspielerin und damit das Herz der Mannschaft. Zudem haben auch Liza Kastrup, Nina Herelová und Joyce Agbolossou ihre Verträge in Wiesbaden verlängert.

Vier Neuzugänge

Der VCW hat die ersten drei Neuzugänge unter Vertrag genommen: Vom CV Gran Canaria Ubaser aus Spanien kommt die spanische Zuspielerin Ariadna Priante nach Wiesbaden, von  Energa MKS Kalisz aus Polen mit Natalia Gajewska eine weitere Zuspielerin und mit Rene Sain kommt eine kroatische Libera vom OK Marina Kaštela in Kroatien. Für den VCW wird in der kommenden Saison der 1. Volleyball-Bundesliga der Frauen mit Jodie Guilliams eine belgische Nationalspielerin auflaufen. Die 25-Jährige Außenangreiferin soll zur zentralen Kraft des neuformierten Teams aus der hessischen Landeshauptstadt werden und kommt vom bayrischen Ligakonkurrenten Vilsbiburg. 

Schon zehn Spielerinnen im Kader

Neben Jodie Guilliams hat der VCW bereits mit folgenden Spielerinnen Verträge geschlossen: Tanja Großer, Liza Kastrup, Nina Herelová, Joyce Agbolossou, Lena Große Scharmann (alle verlängert), Natalia Gajewska (Polen), Ariadna Priante (Spanierin) sowie Rene Sain (Kroatien).  Mit Guilliams stehen schon zehn Spielerin im neuen Kader, weitere Verpflichtungen sollen folgen.

Sieben Abgänge

Mit Justine Wong-Orantes (Libera), Laura Künzler (Außenangriff), Pia Leweling (Außenangriff), Květa Grabovská (Zuspiel), Jaimeson Tierra Lee (Zuspiel), Anna Wruck (Mittelblock) und Dalila-Lilly Topic (Mittelblock) verlassen gleich sieben Spielrinnen den VCW.

Anzeigen