Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Willkommen in Dotzheim

Dotzheim verfügt über ein vielfältiges kulturelles und sportliches Geschehen, das trotz jahrzehntelanger Einbeziehung in die größere Einheit Wiesbaden Eigenständigkeit und Identität wahren konnte.

Dotzheim wird im Norden und Nordwesten hauptsächlich durch den bewaldeten Hochtaunus - Hohe Wurzel und Schläferskopf - und von dem von dort nach Süden führenden Talkomplex des Weilburger Tales bestimmt. Unterbrochen durch den alten Ortskern mündet das Tal im weiter ausgedehnten Belzbachtal. Das Belzbachtal selbst wird im Westen vom „Schiersteiner Hang" und im Osten vom „Wiesbadener Kessel" begrenzt.

Dotzheim verfügt über ein vielfältiges kulturelles und sportliches Geschehen, das trotz jahrzehntelanger Einbeziehung in die größere Einheit Wiesbaden Eigenständigkeit und Identität wahren konnte. Alle Dotzheimer Vereine arbeiten dafür, dass Dotzheim lebens- und liebenswert bleibt. Die kulturell geprägten „Dotzheimer Tage", das Kohlhecker Veranstaltungsprogramm, der jährlich im September stattfindende „Dibbemarkt" auf dem zentralen Pfarrer-Luja-Platz oder auch die Wiederentdeckung des Ur-Dotzheimer Weingewächses „Judenkirsch" sowie ein attraktives Heimatmuseum seien hierfür als Beleg angeführt.

Weitere Stadtteilfeste im Freudenberg, Sauerland und Schelmengraben sowie das Winzerfest in den Winzerhöfen runden die Aktivitäten ab. Besucher aus dem In- und Ausland kommen nach Dotzheim, um das Schloss Freudenberg mit seiner Ausstellung „Erfahrungsfeld der Sinne" und das angrenzende „Kleinste Museum der Welt" - Tortenstück mit Gucklöchern - zu besuchen.

In Dotzheim finden wir auch das längste Denkmal Hessens: die Aartalbahn. Der Landeskonservator hat erstmals in der Bundesrepublik eine Eisenbahnstrecke „komplett unter Denkmalschutz" gestellt. Die Nassauische Touristikbahn e.V. betreibt die historische Strecke der „Langenschwalbacher Bahn" als Museumsbahn.

Anzeigen