Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Touristik, Homepage, Wirtschaft
Wiesbaden auf der ITB Berlin
In der kommenden Woche steht die deutsche Hauptstadt einmal mehr im Zeichen der Reiseindustrie: auf der weltweit führenden und größten Tourismusmesse, der ITB Berlin, präsentiert sich vom 7. bis 11. März auch traditionell Wiesbaden zusammen mit hessischen Partnern und der Region Frankfurt Rhein-Main in einer eigenen Halle, um bei Fachbesuchern und auch bei Endverbrauchern für einen Besuch der hessischen Landeshauptstadt zu werben.
Die für die touristische Vermarktung zuständige Wiesbaden Marketing GmbH ist stets auf der Suche nach neuen, attraktiven Möglichkeiten, um die Stadt als Städtereiseziel attraktiv darzustellen. So ist es in diesem Jahr die Kooperation mit einem internationalen Herausgeber von Reiseführern unter der Marke „Cool Cities“, der auf der ITB Berlin vorgestellt wird. Auf der Plattform wird neben Metropolen wie New York, Paris oder Rio de Janeiro nun auch die Landeshauptstadt Wiesbaden präsentiert. Als erste Destination der „kleineren“ Städte in Deutschland, die auch gerne als Boutique-Destination bezeichnet werden, wird Wiesbaden mit seinen Sehenswürdigkeiten, „cool Hotspots“, Einkaufsmöglichkeiten und abwechslungsreichen Gastronomie als facettenreiche Destination präsentiert.

Für Gesprächsstoff sorgen wird in Berlin auch die bevorstehende Eröffnung des RheinMain CongressCenters: „Der Wettbewerb im Tagungs- und Kongressgeschäft ist unverändert anspruchsvoll. Es sind noch gerade einmal sechs Wochen, bis das RMCC offiziell eröffnet wird und wir ganz neue Dimensionen für Tagungen und Konferenzen bieten können,“ erklärt Wiesbadens Wirtschaftsdezernent Detlev Bendel.

Das RheinMain CongressCenter – und diese Botschaft wird auch den Fachbesuchern auf der ITB in Berlin überbracht – legt den Grundstein für weitere Wachstumsimpulse für den Wiesbaden-Tourismus. So lädt die Wiesbaden Kongressallianz und das RMCC am Vorabend der ITB in die hessische Landesvertretung in Berlin ein, um dort wichtige Multiplikatoren und Entscheider zu begrüßen. Mit dem neuen Veranstaltungshaus und der steigenden Attraktivität Wiesbadens als Tagungs- und Kongressstandort wird der von der Wiesbaden Kongressallianz gebotene „Service aus einer Hand“ für die Kunden noch wichtiger. Die Wiesbaden Kongressallianz gilt in Deutschland als Vorzeigemodell eines Netzwerks der MICE-Branche (MICE steht für Meetings, Incentives, Conventions, Exhibitions) und konnte im vergangenen Jahr bereits ihr zehnjähriges Jubiläum feiern.
„Im Segment des Freizeittourismus stehen vor allem Traditionsveranstaltungen mit überregionaler Bedeutung im Fokus der strategischen Vermarktung. Mit Partnern aus dem Kulturbereich wie dem Hessischen Staatstheater, dem Museum Wiesbaden und dem Rheingau Musik Festival entwickeln sich die Kooperationen stetig weiter, beispielsweise indem man zielgerichtet in gemeinsam definierten deutschen Städten und Regionen wirbt,“ führt Martin Michel, Geschäftsführer der Wiesbaden Marketing GmbH, die Ansätze im Destinationsmarketing aus. So wird derzeit in Karlsruhe, Ludwigshafen und Stuttgart ein attraktives Besucherpaket zu den Internationalen Maifestspielen auf Außenflächen beworben. Entsprechende Angebote und mögliche Programmgestaltungen für Reiseveranstalter aus dem In- und Ausland werden neben Erlebnisbausteinen rund um die Sehenswürdigkeiten, das Thema Wein und Wiesbadener Traditionsgeschäfte auch Inhalt der zahlreichen Fachgespräche sein, die im Vorfeld der ITB Berlin vereinbart wurden.

In der gemeinsamen Hessen-Halle auf der ITB wird die Wiesbaden Marketing GmbH mit ihren Partnern wie auch in den Vorjahren von der Sektkellerei Henkell unterstützt, so dass Besucher mit prickelnden Grüßen aus der hessischen Landeshauptstadt empfangen werden. Bei der Wiesbaden-Präsentation verbinden sich selbstverständlich die Themen Sekt und Wein - und damit der Rheingau als unmittelbare Region. So wird der Rheingauer Weinbauverband gemeinsam mit der Hessischen Bergstraße die Erlebnisinsel „Wein“ mit Leben füllen – und auch hier ist die Landeshauptstadt Wiesbaden präsent: Sie hat die Kostheimer Weinkönigin Michelle Gönder in die Bundeshauptstadt eingeladen, damit sie hier den Besuchern Wissenswertes auch über die Besonderheiten des Wiesbadener Weins verrät.

Wiesbaden wird seine Gäste in Berlin außerdem mit weiteren kleinen Genussmomenten locken und auch überzeugen: mit Produkten des Café Maldaner und der Pralinen- und Schokoladenmanufaktur Kunder setzt man auf prickelnde und süße Akzente „Made in Wiesbaden“.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Tel.:
Fax.:
0611 31-3903
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen