Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Mit Zeitticket, Maske, negativem Coronatest oder Impfnachweis in die Fasanerie

Corona-Notbremse – Neue Anforderung für den Besuch in der Fasanerie.

Mit dem Inkrafttreten des Infektionsschutzgesetzes vom 23. April wird geregelt, dass Zoos und Tierparks weiterhin geöffnet haben dürfen, die Besucherinnen und Besucher aber einen negativen Schnelltest vorlegen müssen. Dieser darf nicht älter als 24 Stunden sein und muss durch eine anerkannte Corona-Teststelle (zum Beispiel Testcenter, Apotheke) durchgeführt worden sein. Selbsttests, die zu Hause durchgeführt werden, sind nicht zulässig. Kinder unter sechs Jahren benötigen keinen Test.

Vollständig Geimpfte werden 14 Tage nach Verabreichung der zweiten Impfdosis rechtlich mit negativ getesteten Personen gleichgestellt. Sie müssen somit keinen negativen Test mehr vorlegen. Zur Nachweisführung sind Test- oder Impfbescheinigung gemeinsam mit einem amtlichen Ausweispapier im Original vorzulegen.

Die Fasanerie bittet die Besucherinnen und Besucher, dies bei ihrer Planung zu berücksichtigen. Außerdem wird um Verständnis gebeten, dass aufgrund der kurzfristigen Änderung der Rechtslage dieser Schritt gegangen werden muss. Die Fasanerie weist vorsorglich darauf hin, dass vor Ort keine Testmöglichkeiten bestehen. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und der Einlass mit einem Online-Ticket ist darüber hinaus weiterhin erforderlich.
 
Die Einlasszeiten sind täglich in den Zeitfenstern 9 bis 11 Uhr, 11 bis 13 Uhr, 13 bis 15 Uhr und 15 bis 17 Uhr über den untenstehenden Link buchbar. Die Besucherzahl ist für den Park auf 500 Personen zum gleichen Zeitpunkt beschränkt.
 
Zur vorgeschriebenen Erfassung der Kontaktdaten ist der Einlass nur mit einem kostenlosen Online-Ticket möglich. Die Tickets sind ausschließlich online über den untenstehenden Link erhältlich.

Es wird gebeten, die Dauer des Aufenthalts in der Fasanerie auf drei Stunden zu beschränken, damit auch andere Personen eine Chance auf einen Parkbesuch haben. Jeder Besucher - auch Kinder - benötigt ein Ticket, damit die maximale Personenzahl überwacht werden kann.

Alle Personen werden gebeten, sich an die allgemein geltenden Abstands- und Hygieneregeln zu halten. Aufgrund der derzeit gültigen Rechtsverordnung besteht die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sowohl im Freien als auch in allen Innenräumen während der gesamten Dauer des Aufenthaltes. Dies gilt allerdings nicht für Kinder unter sechs Jahren.

Grundsätzlich wird um Beachtung der am Eingang der Fasanerie ausgehängten, jeweils geltenden Kontakt- und Abstandsregeln gebeten.

Vorerst finden keine öffentlichen Fütterungen oder Veranstaltungen statt und auch der bespielbare Schafstall sowie der Fuchs- Dachstunnel sind gesperrt, um eine Ansammlung von Menschen zu vermeiden. Der Kiosk und Tierpark Shop öffnen erst zu einen späteren Zeitpunkt.

Anzeigen