Sprungmarken

Ohne Negativnachweise in die Fasanerie

Neuerungen und Anforderungen für den Besuch in der Fasanerie

Für einen Parkbesuch ist die Vorlage eines Negativnachweises nach § 3 der Corona-Schutzverordnung nicht mehr erforderlich.

Eine Maskenempfehlung im Park gilt in sämtlichen Gedrängesituationen, in denen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, zum Beispiel in Warteschlangen und in geschlossenen Bereichen (Sanitäranlagen). Die Einhaltung der Abstandsregeln bleibt darüber hinaus erforderlich.

Um eine Ansammlung von Menschen zu vermeiden, finden weiterhin keine öffentlichen Tierfütterungen statt.

Das naturpädagogische Programm findet unter den aktuellen rechtlichen Corona-Regeln statt.

Anzeigen