Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Direktvergabe öffentlicher Personenverkehrsdienste

Die Landeshauptstadt Wiesbaden ist als Aufgabenträgerin nach dem ÖPNVG Hessen auch zuständige örtliche Behörde für die Vergabe öffentlicher Dienstleistungsaufträge zur Sicherstellung des ÖPNV-Angebotes in Wiesbaden.

Die Landeshauptstadt Wiesbaden hat hierzu ihr Verkehrsunternehmen, die ESWE Verkehrsgesellschaft mbH, mit der Durchführung des ÖPNV betraut. Diese Betrauung endet am 30. September 2017.

Mit Beschluss Nummer 0442 der Stadtverordnetenversammlung vom 20. November 2014 wurde festgelegt, dass die ESWE Verkehrsgesellschaft auch ab dem 1. Oktober 2017 für weitere zehn Jahre mit der Durchführung des ÖPNV beauftragt werden soll. Die Lokale Nahverkehrsorganisation der Landeshauptstadt Wiesbaden (LNO) wurde beauftragt, die hierfür notwendige Direktvergabe gemäß Art. 5 (2) Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 durchzuführen. Die Vorabbekanntmachung der Direktvergabe in der Europäischen Union erfolgte am 30. Oktober 2015 im Tenders Electronic Daily (TED).

TED ist die Online-Version des "Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union" für das europäische öffentliche Auftragswesen.


Anzeigen