Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Leben in Wiesbaden
  3. Freizeit
  4. Feste
  5. Äppelblütefest

Äppelblütefest 2018

Vom 11. bis 14. Mai 2018 wurde im Wiesbadener Stadtteil Naurod wieder das beliebte Äppelblütefest gefeiert - und das bereits zum 65. Mal.

Seit 1954 wird das "Äppelblütefest" im Wiesbadener Vorort Naurod gefeiert. Alle Freunde des Fests unter freiem Himmel konnten sich auch im Jahr 2018 auf zahlreich geöffnete Straußwirtschaften freuen, in denen - ganz nach guter Tradition - der eigene Apfelwein ausgeschenkt wurde.

Programm

Am Freitag, 11. Mai, startete das Äppelblütefest um 15 Uhr mit dem Kinderfest. Auf der Eventbühne "Kids on Stage" traten Nauroder Kindergruppen auf und Herbert Cartus gab sein Programm "Da tanzt der Bär". Um 18 Uhr ging es per Luftballonumzug zum Festplatz und um 19.15 Uhr stieg die offizielle Eröffnung des Äppelblütefests auf der Bühne. Anschließend konnten sich die Besucherinnen und Besucher über ein Live-Musikprogramm der Band "Wild Molly" bis 24 Uhr freuen.

Der Samstag startete mit dem Flohmarkt auf der Auringerstraße, bei dem man von 13 bis 18 Uhr auf Schnäppchenjagd gehen konnte. Von 19.30 bis 24 Uhr spielte die Band "Studionr. 1" auf der Bühne. Dank einer Schankerlaubnis bis zwei Uhr konnte man das schöne Wetter bis in die Nacht genießen.

Am Sonntag wurde um 10 Uhr ein Gottesdienst auf der Bühne in der Auringerstraße gefeiert. Ab 14 Uhr stand der Umzug durch Naurod auf dem Programm - wie immer einer der Höhepunkte des Festes, der dieses Jahr unter dem Motto "Vorhang auf" stand. Von 15 bis 21 Uhr spielte das Duo "Die Coverliere" auf der Bühne und in den Straußwirtschaften durfte bis 24 Uhr gefeiert werden.

Zu Ende ging das Äppelblütenfest am Montag mit einem Frühschoppen.

Anzeigen