Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Fastnacht 2021 in Wiesbaden

In der hessischen Landeshauptstadt wird die heiße Phase der fünften Jahreszeit vom 11. bis 17. Februar 2021 wieder gefeiert - allerdings ohne Fastnachtssonntagsumzug! Auch der Kinderumzug muss 2021 ausfallen, für den Sturm aufs Rathaus soll ein Konzept erarbeitet werden.

In der hessischen Landeshauptstadt wird schon seit 1859 offiziell die fünfte Jahreszeit gefeiert. Doch die Kampagne 2020/21 wird aufgrund der Corona-Pandemie eine andere, ohne Umzug am Fastnachtssontag, ohne Kinderumzug und ohne Saalfastnacht.

Start mit Altweiberfastnacht

Los geht es am Donnerstag, 11. Februar, mit der traditionellen Altweiberfastnacht in der Altstadt. Die Innenstadt wird an diesem Tag von zahlreichen Närrinnen und Narren bevölkert - allerdings mit Sicherheit auch ganz anders als sonst.

Fastnacht in AKK

Am Samstag, 13. Februar, steht um 11.11 Uhr der Sturm auf die Ortsverwaltung Kastel/Kostheim am St. Veiter Platz 1 auf dem Programm. Der AKK-Fastnachtszug startet im Anschluss um 13.11 Uhr.

Kinderumzug und Sturm aufs Rathaus

Ebenfalls am Samstag steht die Wiesbadener Innenstadt ganz im Zeichen der Kinderfastnacht. Der Kinderfastnachtsumzug unter der Schirmherrschaft von Sozialdezernent Christoph Manjura startet normalerweise nachmittags am Luisenplatz. Doch daraus wird 2021 nichts, denn die DACHO hat den Umzug schon jetzt abgesagt.

Nach dem Umzug durch die Fußgängerzone wird dem Kinderprinzenpaar auf der Rathaustreppe von Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende der Stadtorden verliehen.

Im Anschluss erfolgt der Sturm auf das Wiesbadener Rathaus. Für den Sturm soll nun ein Konzept erarbeitet werden, sodass dieser eventuell stattfinden kann.

Großer Fastnachtssonntagszug

Am Fastnachtsonntag, 14. Februar, wartete eigentlich der weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannte Wiesbadener Fastnachtsumzug. Los geht es normalerweise in guter Tradition um 13.11 Uhr am Elsässer Platz. Von dort bahnt sich der Umzug seinen Weg durch die Innenstadt vorbei am Rathaus und an Närrinnen und Narren am Straßenrand. Doch auch der große Fastnachtssonntagsúmzug kann in der Kampagne 2020/21 nicht stattfinden. Auch dieser wurde von der DACHO aufgrund der Corona-Pandemie frühzeitig abgesagt!

Aschermittwoch

Am Aschermittwoch, 17. Februar 2021, hat der Spuk dann wieder ein Ende und die Narren packen ihre Kostüme ein und bereiten sich auf eine neue Kampagne vor - die dann 2021/22 hoffentlich wieder in gewohnter Art und Weise stattfinden kann.


Anzeigen