Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Feuerwehr Wiesbaden

Tanklöschfahrzeug

Auf den Feuerwachen 1 und 2 ist jeweils ein baugleiches Tanklöschfahrzeug (TLF 4000) mit Allradfahrgestell stationiert. Jedes der Fahrzeuge verfügt über einen Löschwasservorrat von 4.000 Litern und einen Schaummittelvorrat von 500 Litern.

Eingesetzt werden die Fahrzeuge vorwiegend bei Großbränden, bei Bränden in Objekten ohne ausreichende Wasserversorgung, auf Autobahnen, bei Waldbränden sowie zur Verkehrsabsicherung.

Dabei können die TLF im Pendelverkehr als Wasserzubringer oder zur direkten Brandbekämpfung eingesetzt werden. Sie verfügen zur Brandbekämpfung über eine Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Förderleistung von 4.000 Litern pro Minute und einem auf dem Dach fest aufgebauten Schaum- / Wasserwerfer mit einer Leistung von maximal 4.000 Litern pro Minute. Zur Schaumerzeugung ist eine Zumischanlage der Firma FireDos Typ FD2500 mit einer Zumischrate von 0,1 bis 3,0 % fest im Fahrzeug verbaut.

Des Weiteren ist zur Absicherung von Gefahrenstellen auf Schnellstraßen und Bundesautobahnen auf dem Dach beider Fahrzeuge eine Verkehrsleiteinrichtung montiert. Mit dieser ist es möglich, den Verkehr frühzeitig vor der Gefahrenstelle zu warnen und entsprechend zu leiten.

Standort Feuerwache 1 und Feuerwache 2
Baujahr 2017
Fahrgestell Scania P410 CB
Aufbau Fa. Walser
Leistung 302 kW (410 PS)
Zul. Gesamtgewicht 18.000 kg
Besatzung 1/1
Löschwasservorrat 4.000 Liter
Schaummittelvorrat 500 Liter
Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-4000
Schaum-/Wasserwerfer max. 4.000 l/min