Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Feuerwehr Wiesbaden

Ankunft der Flüchtlinge

Zurzeit sind knapp 560 Menschen in den Notunterkünften in den Sport- und Mehrzweckhallen in Wiesbaden Nordenstadt, Breckenheim und Naurod untergebracht. Seit dem 15. September 2015 wurden insgesamt 1.460 Flüchtlinge in den eingerichteten Notunterkünften untergebracht.

Die Ankunft der Flüchtlinge wurde und wird von Beginn an Hand in Hand von der Wiesbadener Feuerwehr, den Hilfsorganisationen (ASB, DRK, JUH, Einsatzleitung Rettungsdienst, DLRG) und der Stadt (auch: involvierte Fachämter wie Gesundheitsamt, Ordnungsamt, Sportamt, Integrationsamt, Jugendamt et cetera) vorbereitet. Unterstützt wurden und werden sie dabei auch von den Betreuungszügen des Rheingau-Taunus-Kreises (ASB Rheingau-Taunus-Kreis und DRK Rheingau-Taunus-Kreis) und Kräften der Bundeswehr sowie der Freiwilligen Feuerwehren in Wiesbaden (Schierstein, Biebrich, Auringen, Medenbach), der Landes- und Stadtpolizei und der ESWE Verkehr. Aber auch zahlreiche freiwillige Unterstützerinnen und Unterstützer haben ihre Hilfe angeboten und sind teilweise bereits im Einsatz.

Nachdem das Land Hessen mitgeteilt hat, dass die Notunterkünfte "bis auf weiteres" aufrechterhalten werden müssen, plant man zurzeit einen Umzug in die August-Herrmann-Francke Schule, die seit einiger Zeit leer steht. Man geht davon aus, dass diese Einrichtung ab Dienstag, 29. September 2015, in Nutzung gehen kann. Zusätzlich wird vermutlich ab Mitte Oktober das "Simeonhaus" in Wiesbaden, eine ehemalige Alteneinrichtung, genutzt werden können, so dass man dann wieder die Sporthallen für den normalen Betrieb zur Verfügung stellen kann, sobald die genannten Gebäude sicher bezogen werden können.

Für alle Fragen und Anliegen hat die Stadt Wiesbaden ein Bürgertelefon unter 0611 / 318080 eingerichtet, um mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen.

Stand: 24. September 2015. Alle aktuellen Entwicklungen und Pressemitteilungen findet man auf der unten verlinkten Seite.