Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Feuerwehr Wiesbaden

Anschwimmen der Taucher

Wie in jedem Jahr richtete die Tauchergruppe der Berufsfeuerwehr Wiesbaden das traditionelle Anschwimmen im Rhein aus. Das Anschwimmen fand am 28. April 2019 statt und stand unter dem Titel "Feuerwehr schwimmt für Bärenherz".

Auch in diesem Jahr hat sich die Berufsfeuerwehr Wiesbaden dazu entschlossen, das Anschwimmen dazu zu nutzen, vor, nach und während der Veranstaltung Spenden für einen wohltätigen Zweck zu sammeln und den Erlös der Aktion "Bärenherz" zukommen zu lassen. Die Aktion "Bärenherz" ist eine Initiative, die sich zum Ziel gesetzt hat, ein Hospiz für schwerstkranke Kinder zu unterhalten.

Die Feuerwehr hatte alle Tauch- und Feuerwehrinteressierten als Zuschauer zu dieser Veranstaltung eingeladen. Der Treffpunkt der Taucher war an der Anlegestelle der Köln/Düsseldorfer in Biebrich. Der Startschuss für das Stromschwimmen wurde gegen 10 Uhr gegeben. Das Schwimmen endete an der Hafenspitze Schierstein.

Für Getränke während dieser Zeit war gesorgt. Der Erlös kommt ebenfalls der Aktion "Bärenherz" zu Gute.

Außer der Berufsfeuerwehr Wiesbaden nahmen am Anschwimmen die Berufsfeuerwehr Mainz, die Hessische Bereitschaftspolizei, die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), der Main-Taunus-Kreis Hofheim, die Freiwillige Feuerwehr Maintal-Dörnigheim, die Freiwillige Feuerwehr Aschaffenburg, die Freiwillige Feuerwehr Limburg, die Wasserschutzpolizei, die Werkfeuerwehr InfraServ Wiesbaden und die Werkfeuerwehr Boehringer Ingelheim, teil.