Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Ausstellungen

inPut 2019 – Sonderausstellung zu Neuerwerbungen des sam

Bis zum 16. August präsentiert das sam einige seiner Neuerwerbungen aus dem vergangenen Jahr. Öffentliche Führungen sind für jeden zweiten Sonntag im Monat um 14 Uhr geplant.

Die Corona-Pandemie hatte auch Auswirkungen auf die Ausstellungsplanung des Stadtmuseums. Um die Zeit bis zur nächsten größeren Sonderausstellung zu überbrücken, präsentiert das sam daher ein paar seiner Neuerwerbungen aus dem vergangenen Jahr.

Das Sammeln gehört neben dem Bewahren, Forschen, Präsentieren und Vermitteln zu den fünf Kernaufgaben eines Museums. Nach einer wissenschaftlichen Begutachtung und Auswahl gelangen Objekte über Schenkung oder Kauf ins Museum. Hier ergänzen die Erwerbungen die bestehenden Sammlungen, führen sie zusammen oder erweitern sie. Die Objekte werden bewahrt, ihre frühere Funktion und Bedeutung erforscht. Kunstwerke, Alltagsgegenstände oder Werkzeuge erklären und überliefern uns aktuelle oder vergangene Lebenswelten.

Die Stiftung Stadtmuseum Wiesbaden hat die Aufgabe, Realien zur Stadtgeschichte Wiesbadens, Nassaus und der Rhein-Main-Region zu erwerben. 2019 erhielten die Sammlungen des Stadtmuseums neuen InPut in Form von Objekten, die für die Stadt-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte von Bedeutung sind. Vom 4. Juni bis zum 16. August 2020 zeigt das sam eine Auswahl von fünf Neuzugängen im Marktkeller.

Begleitprogramm zur Sonderausstellung

Öffentliche Führungen sind für den jeweils zweiten Sonntag im Monat um 14 Uhr geplant. Dauer etwa eine Stunde.

  • Sonntag, 14. Juni, 14 Uhr
  • Sonntag, 12. Juli, 14 Uhr
  • Sonntag, 9. August, 14 Uhr

Die öffentlichen Führungen werden im Marktkeller stattfinden. Maximal fünf Personen können teilnehmen, daher wird um Anmeldung gebeten unter infostiftung-stadtmuseum-wiesbadende oder unter 0611 / 44 75 00 60. Anmeldungen bitte bis spätestens 12 Uhr am Freitag vor der jeweiligen Führung. Der Eintritt ist frei.

Gewusst-wo-Tour mit Actionbound

Für die Ausstellung hat das sam eine digitale Spurensuche für die Besucherinnen und Besucher entwickelt. Die kleine Tour führt von den Objekten der Ausstellung hinein nach Wiesbaden: welche Plätze, Orte, Sehenswürdigkeiten hängen mit dem zusammen, was im Marktkeller präsentiert wird? Lassen Sie sich überraschen und finden Sie etwas Neues über die Stadt Wiesbaden heraus!

Die Handhabung mit dem Smartphone ist ganz einfach: kostenlos die App Actionbound herunterladen, in der Ausstellung den QR-Code scannen und los geht´s! Die Tour dauert am Stück etwa 60 bis 75 Minuten (die letzte Teiletappe geht es die Schwalbacher Straße steiler hinauf), die Wegstrecke beträgt insgesamt drei Kilometer.