Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Ausstellungen

Yoga im sam – Einfach mal runterkommen

Im Rahmen des Begleitprogramms zur Sonderausstellung bietet das Stadtmuseum Yoga im sam an. Am Samstag, 7. Dezember, von 11 bis 12 Uhr und am Mittwoch, 22. Januar 2020, von 10 bis 11 Uhr können die Besucherinnen und Besucher eine kleine Auszeit vom Alltag im Marktkeller nehmen. Die Kosten betragen drei Euro.

Yoga ist "Gesundheit für Körper und Geist" und hat eine jahrtausendealte Tradition. Das Wort "Yoga" stammt aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie "zwei Dinge zusammenbringen" oder "sich vereinigen" und "den Geist bündeln". Gemeint ist die Fähigkeit seinen Geist oder seine ganze Aufmerksamkeit auf ein Objekt oder eine Sache auszurichten ohne Ablenkung.

Wir lassen uns aber gern ablenken oder werden abgelenkt. Die Übungen im Yoga, die sogenannten Asanas, und das natürliche Atmen beim Ausführen der Übungen, helfen unsere Aufmerksamkeit zu schulen und wirken sich positiv auf unseren ganzen Körper aus. Die Muskulatur wird gekräftigt und gedehnt, Verspannungen können gelöst werden und Entspannungsübungen am Ende der Stunde lassen uns zur Ruhe kommen. Auch die Lebensreformbewegung schätzte schon die positiven Effekte des Yoga und praktizierte es neben Tanz, Turnen und Wandern, da die "menschliche Dreieinigkeit von Körper, Geist und Seele" erst durch einen "gesunden Körper" und ein "neues Körperbewusstsein" erzielt werden könne.
In dieser Stunde wollen wir die alte Tradition kennenlernen und uns auf die Spuren der Ideale der Lebensreform begeben. Mit leicht auszuführenden, klassischen Yogaübungen dehnen und kräftigen wir unsere Muskeln, entspannen und kommen einfach mal runter.

Um Anmeldung wird gebeten per E-Mail an infostiftung-stadtmuseum-wiesbadende.

Bitte mitbringen: eine rutschsichere Gymnastik- oder Yogamatte, bequeme Sportkleidung und warme Socken.