Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Veranstaltungen

Führung "Sterben – keine Privatsache"

Am 7. Oktober und 18. November wird im sam die Führung "Sterben – keine Privatsache" im Rahmen von "Auf Leben und Tod – Kulturprogramm zum Thema Palliativmedizin" angeboten.

Das für das letzte Jahr geplante Kulturprogramm im Rahmen des 13. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin, der im letzten Jahr bedingt durch Corona digital umgesetzt wurde, wird in diesem Jahr nachgeholt.

Anlässlich des Mottos "Auf Leben und Tod" hält es das Stadtmuseum mit einem Zitat von Perikles (493-429 vor Christus): "Die Kultur eines Volkes erkennt man daran, wie es mit seinen Toten umgeht."

Wie hat man in Wiesbaden der Toten durch die Jahrtausende hindurch gedacht? In welcher Zeit war das Leben in Wiesbaden lebensgefährlich? Was bleibt überhaupt nach dem Ableben von einem Menschen übrig? Objekte aus der Dauerausstellung zeigen ihren religiösen, historischen oder spirituellen Hintergrund.

  • Dauer: eine Stunde
  • Kosten: vier Euro pro Person
  • Anmeldung und Info: n.weidelstadtmuseum-wiesbadende
    Telefon: 0611 / 447 500 63

Termine

  • Donnerstag, 7. Oktober, 18 bis 19 Uhr
  • Donnerstag, 18. November, 18 bis 19 Uhr