Sprungmarken

Letzte Tage und Magie

"Letzte Tage und Magie" ist Thema des Abends im Rahmen der Reihe "3KLANG" am Mittwoch, 20. Juli, mit Tamara Štajner, Yevgeniy Breyger und Paul-Henri Campbell. Beginn ist um 19.30 Uhr im Literaturhaus.

Tamara Štajner

Die Autorin und Violistin Tamara Štajner stellt sich mit ihrem Lyrikdebüt "Schlupflöcher" (2022) als multimedial agierende Künstlerin vor. Musikalische Vortragsweisen strukturieren ihre Gedichte, die als Lese- und Hörstücke angelegt sind und zum Teil in Videoversionen vorliegen.

Yevgeniy Breyger

"Kryptomagie" (2022) heißt der dritte Gedichtband des Lyrikers Yevgeniy Breyger. Er erkundet darin im Blick auf Digitalisierungsprozesse in der Kunst die Beziehungen zwischen Reproduzierbarkeit und Originalität, Flüchtigkeit und Beständigkeit, zwischen Schweigen und (Text-)Körper.

Paul-Henri Campbell

Paul-Henri Campbell wendet sich mit "innere organe" (2022) dem Körper zu. Sein Gedichtband, in dem er auch mit Mehrsprachigkeit experimentiert oder Meistertexte klanglich übermalt, widmet sich unter anderem der Haut und den Blicken entzogenen inneren Organen.