Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Literaturhaus Villa Clementine

Neuer Poetikdozent: Saša Stanišić

Der Träger des Deutschen Buchpreises 2019, Saša Stanišić, ist der neue Poetikdozent der Hochschule RheinMain und der Landeshauptstadt Wiesbaden. Er hält am Mittwoch, 29. April 2020, um 19.30 Uhr eine Vorlesung in der Hochschule RheinMain.
Der 1978 in Višegrad (ehmaliges Jugoslawien - heute Bosnien und Herzegowina) geborene Schriftsteller lebt seit 1992 in Deutschland und hat – neben anderen Werken – mehrere Bücher veröffentlicht: Zwei Romane ("Wie der Soldat das Grammofon repariert", 2006, und "Vor dem Fest", 2014), einen Band mit Erzählungen ("Fallensteller", 2016) sowie 2019 "HERKUNFT". Für seine Werke wurde Stanišić zuletzt mit dem Schubart-Literaturpreis der Stadt Aalen, dem Rheingauer Literatur Preis sowie dem Preis der Leipziger Buchmesse 2014 ausgezeichnet. Für "HERKUNFT" erhielt er 2019 den Deutschen Buchpreis.

Termine

  • Vorlesungen
    • Mittwoch, 29. April 2020, 19.30 Uhr
      Hochschule RheinMain
  • Lesungen
    • Mittwoch, 13. Mai 2020, 19.30 Uhr
      Kulturforum

Über die Poetikdozentur

In jedem Jahr veranstalten die Hochschule RheinMain und das Literaturhaus Villa Clementine die "Poetikdozentur: junge Autoren". In jeweils zwei Vorlesungen und zwei Lesungen gewährt diese besondere Reihe einen Blick in die Werkstatt des Schriftstellers.

Bislang waren Peter Stamm, Felicitas Hoppe, Daniel Kehlmann, Julia Franck, Albert Ostermaier, Sudabeh Mohafez, Andreas Maier, Annette Pehnt, Michael Lentz, Ulrike Draesner, Marcel Beyer, Antje Rávic-Strubel, Thomas Glavinic, Silke Scheuermann, Thomas von Steinaecker, Marica Bodrozic, Kristof Magnusson, Judith Schalansky, Jan Wagner und Nora Bossong verpflichtet.

Jetzt zum Nachhören: Saša Stanišić - Vorlesung 19. Februar 2020

Wer die Vorlesung mit dem Poetikdozenten Saša Stanišić – Träger des Deutschen Buchpreises 2019 – in der Hochschule RheinMain am 19. Februar 2020 verpasst hat, kann sie hier in voller Länge nachhören! Die Lesung mit ihm am 2. April muss aufgrund der momentanen Situation leider entfallen.