Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Neroberg – Der Weinberg

Innerhalb der Stadt zählt der Neroberg, der Hausberg Wiesbadens, zu einem der beliebtesten Ausflugsziele. Die 245 Meter hohe Anhöhe, auf der auch der Neroberger Wein unter Obhut der Hessischen Staatsweingüter gedeiht, bietet viele Freizeitmöglichkeiten.

Schon die Anfahrt mit der 1888 erbauten Nerobergbahn ist ein Erlebnis. Die mit Wasserkraft betriebene Drahtseilbahn über­windet auf der 440 Meter langen Strecke einen Höhen­unter­schied von 80 Metern. Sie fährt von April bis Oktober und bringt ihre Fahrgäste alle 15 Minuten ans Ziel hoch über der Stadt.

Vom Monopteros, einem 1851 erbauten Aussichtstempel, bietet sich dem Besucher ein hervorragender Blick über Wiesbaden und Mainz sowie - bei klarem Wetter - bis hin zum Odenwald.

Gegenüber dem Monopteros befindet sich das Ausflugslokal "Der Turm".

Wenige Schritte unterhalb des Monopteros liegt das 1934 erbaute Opelbad. Die einmalige Lage hoch über der Stadt lockt Badegäste aus der gesamten Rhein-Main-Region zum Besuch im "schönsten Freibad Wiesbadens". Der "Walderlebnispfad Neroberg", mehr als drei Kilometer lang, weiht Naturfreunde zudem in die Geheimnisse des Waldes und seiner Bewohner ein. Der "Kletterwald Neroberg", von erfahrenen Experten betreut, bietet darüber hinaus die Möglichkeit zu sportlicher Betätigung von "Baum zu Baum".

Anzeigen