Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Medienzentrum Wiesbaden

Der Wettbewerb im Überblick

Worum geht es beim filmreif-Wettbewerb? Was kann man gewinnen? Wie sollte der Wettbewerbsbeitrag aussehen? Diese Seite bietet einen Überblick über die Rahmenbedingungen. Die jährlichen Wettbewerbsausschreibungen finden sich in separaten Beschreibungen.

Das Medienzentrum führt einen eigenen Filmwettbewerb durch. Anders als bei anderen Projekten, braucht es keinen fertigen Film, um daran teilzunehmen, wie etwa beim Leonardo-Wettbewerb, der Visionale oder dem Deutscher Jugendfilmpreis. Es braucht lediglich eine niedergeschriebene Filmidee entweder als Text oder als Storyboard. Dazu werden Vorgaben gemacht, die Länge, Thema und Drehorte betreffen. Diese ändern sich zum Teil jedes Jahr und werden an anderer Stelle beschrieben, an der zum jeweils nächsten Wettbewerb aufgerufen wird.

Die jeweils originellsten und am ehesten umzusetzenden zwei Filmideen werden unter professioneller Anleitung ausgearbeitet, verfilmt, geschnitten und in der Caligari FilmBühne auf der großen Leinwand präsentiert.

Alle Teilnehmenden erhalten außerdem einen attraktiven Preis als Belohnung für ihre Mühen, so zum Beispiel freien Eintritt bei der Werkstatt der Jungen Filmeszene in Wiesbaden. Der konkrete Preis kann jährlich wechseln.

Mitmachen können dieses Jahr alle Wiesbadener Schulklassen, -Kurse, -AGs und WPFs von der 7. – 12. Klasse im Alter von 14 – 20 Jahren. Die teilnehmende Gruppe muss mindestens 16 und darf maximal 30 Schülerinnen und Schüler umfassen.

Die Altersklasse ist somit dieses Jahr um drei Jahre erweitert worden. In den vergangenen Jahren war diese auf 14-17 Jährige Wiesbadener*innen beschränkt.

Für jüngere Filminteressierte von zehn bis 13 Jahren gibt es auch eine Möglichkeit, am Wettbewerb teilzunehmen: Für diese Altersgruppe wird im Osterferienprogramm der Stadt Wiesbaden vom Amt für Soziale Arbeit wi&you "Schöne Ferien" angeboten. Dort genügt es, sich für das Projekt anzumelden und schon ist die junge Filmerin oder der junge Filmer dabei.

Allerdings ist auch hier kreative Vorarbeit gefragt: Vor Beginn des Workshops werden auch die jüngeren Teilnehmer*innen gebeten, eine Idee zum jährlichen Motto aufzuschreiben bzw. zu zeichnen. In den ersten beiden Tagen des Workshops wird aus den Einzelideen eine gemeinsame Idee entwickelt, die schliesslich verfilmt wird. 

Auch dieses Werk wird zusammen mit den oben genannten Wettbewerbsgewinner*innen in der Caligari FilmBühne gezeigt. Die genauen Termine und Teilnahmebedingungen werden jährlich aktuell beschrieben.

"Alles muss man selber machen" 2018

filmreif Logo
Alles muss man selber machen (2018)© Medienzentrum Wiesbaden e.V.

Making-of "Alles muss man selber machen" 2018

filmreif Logo
Making-of filmreif 2018© Medienzentrum Wiesbaden e.V.

"Die geheime Fähigkeit" 2018

Die geheime Fähigkeit (2018)© Medienzentrum Wiesbaden e.V.

Making-of "Die geheime Fähigkeit" 2018

Making-of filmreif 2018© Medienzentrum Wiesbaden e.V.
filmreif Logo Medienzentrum Wiesbaden e.V.
1 / 1