Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Rathaus
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Rathaus
  3. Virtuelle Verwaltung
  4. Ämter & Dienstleistungen
  5. Dezernat II – Dezernat des Bürgermeisters
  6. Gesundheitsamt
  7. Infektionshygienischer Dienst und Infektionsschutz
  8. Belehrung über Tätigkeitsverbote beim Umgang mit Lebensmitteln (ehemals Lebensmittelzeugnis)

Belehrung über Tätigkeitsverbote beim Umgang mit Lebensmitteln (ehemals Lebensmittelzeugnis)

Alle, die gewerbsmäßig Lebensmittel verarbeiten oder dabei mit ihnen in Berührung kommen oder in Küchen von Gaststätten, Kantinen oder sonstigen Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung tätig sind, benötigen vor erstmaliger Ausübung dieser Tätigkeiten eine Bescheinigung nach § 43 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG), dass sie über geltende Tätigkeitsverbote belehrt wurden. Diese Bescheinigung stellt das Gesundheitsamt nach einer eingehenden Information aus.

Kontakt

Kontaktdaten
Telefon 0611 31-2810
Telefax 0611 31-3916

Unterlagen

Mitzubringen sind: Ausweispapiere (Personalausweis oder Reisepass).

Gebühren

28,00 Euro

Hinweise

In Wiesbaden werden alle Personen belehrt, die ihren Wohnsitz in Wiesbaden haben oder in Wiesbaden arbeiten.
Die Belehrung, die grundsätzlich in deutscher Sprache stattfindet, wird in Form eines Filmvortrags angeboten und dauert insgesamt zirka 30 Minuten.

  • Für Bürgerinnen und Bürger, die über ausreichende Sprachkenntnisse verfügen, ist keine Voranmeldung bzw. Terminvergabe erforderlich. Dazu bietet das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Wiesbaden folgende Sprechzeiten an, zu denen man ohne Termin kommen kann:
    • Montags: 8.30 bis 11.30 Uhr und 13 bis 15 Uhr
    • Mittwochs: 8.30 bis 11.30 Uhr und 14 bis 17 Uhr
    • Freitags: 8.30 bis 11.30 Uhr
  • Für Bürgerinnen und Bürger, die über keine ausreichenden Sprachkenntnisse verfügen, werden separate Termine angeboten. Hierfür ist Folgendes zu beachten:
    • Die Termine finden dienstags oder donnerstags statt.
    • Die Termine sind frühzeitig telefonisch unter oben genannter Nummer zu vereinbaren.
    • Zum Termin müssen Sie eine Person mitbringen, die beide Sprachen beherrscht und übersetzen kann.
  • Für ein Schülerpraktikum kann eine reduzierte Gebühr von 10 Euro erhoben werden. Bitte eine entsprechende Bescheinigung der Schule über das Schülerpraktikum mitbringen. Die Schüler müssen sich mit einem Ausweis ausweisen können. Ohne Nachweis erheben wir die Gebühr einer Erstbelehrung.
  • Bei Minderjährigen bis zum 16. Lebensjahr ist die Anwesenheit eines Sorgeberechtigten nötig.

Das Belehrungsbüro befindet sich im Gesundheitsamt, Konradinerallee 11, 65189 Wiesbaden, 1. Stock, Zimmer 1.005.