Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Sport
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Bundesligen
  4. Rhine River Rhinos

Rhine River Rhinos in der 1. Bundesliga

Die Rollstuhlbasketball-Mannschaft der "Rhine River Rhinos" treten nach zwei erfolgreichen Jahren 2018/19 wieder in der 1. Rollstuhlbasketball-Bundeliga an. Am dritten Spieltag setzte es gegen die Doneck Doliphins Trier die dritte Niederlage im dritten Spiel. Weiter geht es am 20. Oktober bei den RBB München Iguanas.

Samstag in München

Weiter geht es am vierten Spieltag am Samstag, 20. Oktober, um 16.30 Uhr bei den RBB München Iguanas. Dann muss aber langsam der erste Sieg gelingen, wenn man nicht schon so früh in der Saison die Playoffplätze aus den Augen verlieren will.

Trier zu Gast - 51:83-Niederlage

Am dritten Spieltag der noch jungen Saison hatten die Rhinos in der 1. Bundesliga der Rollstuhlbaskeballerdann am Samstag, 13. Oktober, die Mannschaft der Doneck Doliphins Trier im heimischen River-Dome zu Gast. Eigentlich wollte die Mannschaft von Trainer Sven Eckhardt mit den heimischen Fans im Rücken den ersten Saisonsieg landen, damit man nicht schon in der ersten Phase der neuen Spielzeit das Saisonziel Playoffs aus den Augen verliert. Doch am ende setzte es eine 51:83-Niederlage und nahc drei Niederlagen in drei Saisonspielen finden sich die Rhinos am Tabellenende wieder.

46:58 in Hannover

Trotz einer Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Saisonspiel gegen den Deutsche Meister Thuringa Bulls, kehrten die Rhine River Rhinos punktlos von ihrem Gastspiel bei Hannover United zurück. Ein starkes erstes Viertel - 18:14 - und eine gute erste Halbzeit - 28:29 - reichten am Ende nicht aus, um die ersten Punkte der Saison 2018/2019 einzufahren. Nach vierzig gespielten Minuten mussten sich die Kurstädter bei einer 46:58-Niederlage in der niedersächsischen Landeshauptstadt geschlagen geben. Punktlos steht das Team von Trainer Sven Eckhardt vorerst am tabellenende der 1^. Rollstuhlbasketball-Bundesliga.

39:87 gegen Thuringa Bulls

Die Rhine River Rhinos Wiesbaden haben das erste Spiel der Saison 2018/19 gegen den amtierenden Champions-League-Sieger und Deutschen Meister aus Elxleben mit 39:87 (13:32) in den eigenen vier Wänden des Rhinos Doms verloren. Ein ausgeglichenes und gutes erstes Viertel (10:14) gegen die RSB Thuringia Bulls reichte den mit sieben Spielern agierenden Kurstädtern nicht, um den Ligaprimus und haushohen Titelfavoriten ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Am Ende stand dann die erwartete deutliche Niederlage.

Zehn Vereine - ein Ziel

Folgende Teams spielen neben den Rhinos in der Saison 2018/19 in der 1. Rollstuhlbasketball-Bundesliga: RSB Thuringa Bulls, Hannover United, Doneck Dolphins Trier, BSC Rollers Zwickau, RBC Köln 99ers, BG Baskets Hamburg, Roller Bulls Ostbelgien, RSV Lahn-Dill und RBB München Iguanas. Zu Ende geht die Hauptrunde für die Rhinos am 2. März 2019 beim RSV Lahn-Dill mit der hoffentlichen Quali für die Playoffs.

Anzeigen