Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Sport
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Bundesligen
  4. VC Wiesbaden

VC Wiesbaden - 1. Bundesliga

Die Erstliga-Volleyballerinnen des VCW spielen auch in der Saison 2018/29 wieder in der ersten Bundesliga. Nach einem schwachen Saisonstart war das Team nun in Erfurt zu Gast und siegte dort klar mit 3:1. Am Samstag, 22. Dezember, kommen die Ladies in Black Aachen nach Wiesbaden zum VCW.

3:1-Sieg in Erfurt

Am sechsten Spieltag war der VCW bei Schwarz-Weiß Erfurt zu Gast. Dort musste den Bundesliga-Frauen aus Wiesbaden ein Sieg gelingen, denn ansonsten wäre der Abstand zum achten Tabellenplatz - gleichbedeutend mit dem Einzug in die Playoffs - noch größer geworden. Kapitänin Morgan Bergren und Co. lieferten aber eine tolle Leistung ab und siegten in Thüringen klar mit 3:1 (25:10, 25:11, 23:25, 25:17). Die gastgebenden Erfurterinnen hatten nur im dritten Satz eine Chance, ansonsten waren die Frauen von Trainer Dirk Groß die Chefinnen auf dem Spielfeld. Nach dieser Leistung und mit drei Punkten für den glatten Sieg ist der Anschluss ans Tabellenmittelfeld nun hergestellt. Auf diesem Sieg lässt sich gut aufbauen.

Ladies in Black Aachen zu Gast

Nach dem Sieg in Erfurt geht es für die VCW-Frauen am siebten Spieltag mit einem Heimspiel in der Bundesliga weiter. Am Samstag, 22. Dezember, empfangen Tanja Großer und Co um 19 Uhr doe Ladies in Black Aachen und können mit einem Sieg sich und alle VCW-Fans zu Weihnachten ein schönes Geschenk machen und sich in den Playoff-Plätzen festsetzen.

1:3 gegen USC Münster

Am Samstag, 8. Dezember, ist um 19 Uhr der USC Münster in Wiesbaden zu Gast. Mit einem Sieg gegen den Tabellenvierten könnte der VCW zumindest den Anschluss ans sichere Mittelfeld der Liga herstellen und sich vom Tabellenende fürs erste entfernen. Dann muss aber über die gesamte Partie eine Leistung wie im ersten und dritten Satz in Straubing gezeigt werden. Mit Leistungsschwankungen wie in Straubing ist für Morgan Bergren und Co. gegen eine gestandene Bundesliga-Mannschaft kein Sieg möglich. Doch vielleicht findet Trainer Groß im Vorfeld die richtigen Worte an sein Team.

3:2-Sieg beim Gastspiel in Straubing

Am vierten Spieltag war der Aufsteiger aus Straubing in der 1. Volleyball-Bundesliga Gastgeber gegen den VCW, und am Ende siegte das Team aus Wiesbaden knapp mit 3:2 (25:18, 20:25, 25:18, 16:25, 15:10). Dabei durchlebten die knapp 30 mitgereisten fans und alle beim VCW eine wahre Achterbahnfahrt. Die Hessinen gewannen den ersten und dritten Satz, um Durchgang zwei und vier klar abzugeben. Erst im fünften und entscheidenden Satz konnte der VCW doch noch den Sieg landen. Allerdings ist unklar, warum das Team nach guten Sätzen zwei mal das Spiel aus der Hand gab. Das Team von Spielführerin Morgan Bergren liegt mit nunmehr fünf Punkten weiterhin auf den drittletzten Tabellenplatz, allerdings sind die Teams noch recht eng zusammen, bis zu Platz vier sind es für Tanja Großer und Co. nur drei Punkte.

Tickets in der Tourist-Info

Die Karten für die Heimspiele des VCW in der Bundesliga können in der Tourist-Information am Marktplatz erworben werden. Ab dem 20. September sind die Eintrittskarten für sämtliche Heimspiele des Volleyball-Erstligisten für die Saison 2018/2019 erhältlich.

Anzeigen