Sprungmarken

Vermessung

Vom Vermessungsamt werden vermessungstechnische Leistungen aller Art im Außendienst und im Innendienst für den Vollzug von Beschlüssen städtischer Gremien, für die Vorbereitung und Realisierung städtischer Planungs- und Bauvorhaben sowie für die Bereitstellung und Laufendhaltung von Arbeitsgrundlagen für die städtischen Ämter und Betriebe ausgeführt.

Katastervermessungen (Grundstücksvermessungen)

  • für den Erwerb, die Veräußerung und die Bewirtschaftung städtischer Liegenschaften: Grundstücksteilung, Überprüfung und Herstellung von Grundstücksgrenzen, Einmessung städtischer Gebäude, Messungen für Miet- und Pachtzwecke
  • im Zusammenhang mit öffentlich-rechtlichen Bodenordnungsverfahren: Überprüfung und Herstellung der Verfahrensgrenze, Bildung neuer Grundstücke für öffentliche und private Nutzung
  • für verwaltungseigene Zwecke: Ordnung des städtischen Flurstücksbestands entsprechend der tatsächlichen Flächennutzung für den Vermögensnachweis und die interne Grundstücksverwaltung

Ingenieurvermessungen

  • Geländevermessungen für Planungs-, topographische und kartographische Zwecke: Anfertigung von Projektgrundplänen und Lageplänen, Messungen zur Laufendhaltung der städtischen Kartenwerke
  • Bauvermessungen für städtische Projekte im Hochbau, Straßenbau, Kanalbau, Klärwerksbau, Deponiebau, Garten-/Landschaftsbau und Sportstättenbau: insbesondere Absteckungen, Ausführungskontrollen, Bestandsaufnahmen und Messungen für Abrechnungszwecke

Grundlagenvermessungen

  • für die städtischen Lage- und Höhen-Festpunktfelder

Kontakt

Kontaktdaten
Telefon  0611 31-6529
 0611 31-6337
Telefax 0611 31-3980

Hinweise

Entsprechend den Vorschriften des Hessischen Vermessungsgesetzes werden Katastervermessungen nur für städtische Zwecke der Landeshauptstadt Wiesbaden als Grundstückseigentümer oder -erwerber ausgeführt.