Literaturhaus Villa Clementine

Seit 2001 hat der literarische Austausch in Wiesbaden im Literaturhaus Villa Clementine einen stilvollen Ort gefunden, an dem vielfältige und anspruchsvolle Lesungen sowie Diskussionen stattfinden. Die Gegenwartsliteratur steht im Zentrum des Programms, das oft eine Brücke zu anderen Künsten schlägt.
Das Literaturhaus Villa Clementine in der Frankfurter Straße | © wiesbaden.de / Foto: Literaturhaus Villa Clementine

Als literarisches Zentrum Wiesbadens ist das Literaturhaus Villa Clementine seit dem Jahr 2001 ein einzigartiger Ort, an dem sich Literaturschaffende und ein diskutierfreudiges Publikum begegnen. In der stilvollen und einladenden Atmosphäre der historistischen Villa sind nicht nur preisgekrönte Autoren, sondern auch talentierte Nachwuchskünstler gerne zu Gast.

  • Sommerpause

    Das Literaturhaus macht im Juli und August Sommerpause. Im September ist es dann wieder für alle Lesefreunde zurück.
  • Vom Weggehen und Ankommen

    Die Literarische Reihe über Flucht, Fremde und Heimat - "Vom Weggehen und Ankommen" geht am 25. September mit einer szenisch-musikalische Lesung mit Dirk Schäfer und Ellen Dorn in die zweite Runde.
  • Fragile

    Das Literaturhaus beteiligt sich an "Fragile. Europäische Korrespondenzen", einem Projekt des Netzwerks der Literaturhäuser.
  • Lyrikpreis Orphil

    Ulrike Draesner erhält den Wiesbadener Lyrik-Preis "Orphil" im Jahr 2016. Er wird ihr am 30. September 2016 im Literaturhaus Villa Clementine verliehen.
  • Literatur auf ARTE

    Jeden Monat präsentiert das Literaturhaus Villa Clementine unter dem Titel "Literatur auf ARTE" eine Auswahl an Sendungen von ARTE TV, so auch im Juli 2016.
  • Kartenservice

    Die Karten für Veranstaltungen des Literaturhauses Villa Clementine können in Zukunft online sowie an bestimmten Vorverkaufsstellen erworben werden.

Weitere Informationen


Kontakt

Meine Merkliste

Es befinden sich 0 Objekte auf Ihrer Merkliste.
 

Anzeigen