Museen

An Prachtstraßen oder auf Hinterhöfen: Kultur findet in Wiesbaden an vielen Orten statt. Die Künste haben in der hessischen Landeshauptstadt eine lange Tradition. Richard Wagner arbeitete hier an seinen "Meistersingern von Nürnberg", Fjodor Dostojewski sammelte Eindrücke für seinen berühmten Roman "Der Spieler".

Auch der Bildenden Kunst hat Wiesbaden wichtige Impulse gegeben. In der hessischen Landeshauptstadt fand 1962 das erste Fluxus-Happening statt. Dieses Ereignis gilt heute als Initialzündung für die Erneuerung der Kunst in den 60-er und 70-er Jahren des 20. Jahrhunderts.
  • Stadtmuseum

    Stadtmuseum

    Das Stadtmuseum veranstaltet regelmäßig Sonderausstellungen, Vorträge, Stadtrundgänge und Kinderaktionen sowie auch Schulprojekte, die der Vermittlung der Stadtgeschichte dienen.
  • Museum Wiesbaden

    Museum Wiesbaden

    Das Museum Wiesbaden genießt internationale Aufmerksamkeit wegen seiner herausragenden Expressionisten-Sammlung. Es finden aber auch immer wieder wechselnde Ausstellungen statt.
  • Harlekinäum

    Harlekinäum
    Über acht Säle verteilt sich eine schräge Sammlung humoristischer Ideenim Harlekinäum in Wiesbaden-Erbenheim.
  • Karlsbader Museum

    Karlsbader Museum
    Für die in ganz Deutschland lebenden früheren Karlsbader Bürgerinnen und Bürger und interessierte Besucher wurde in Wiesbaden das Karlsbader Heimatmuseum und Archiv eingerichtet.
  • Stadtteilmuseen

    In nahezu der Hälfte aller Wiesbadener Stadtteile finden sich Heimatmuseen, die Gelegenheit zur intensiven Auseinandersetzung mit Vergangenheit und Geschichte des jeweilien Ortes bieten.

Weitere Informationen

Meine Merkliste

Es befinden sich 0 Objekte auf Ihrer Merkliste.
 

Anzeigen