Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Theater
  4. Kammerspiele
  5. Kammerspiele im April

Highlights im April 2019

Im April stehen in den Kammerspielen im Bergkirchenviertel die Stücke "Gut gegen Nordwind", "Die Wunderübung", "Tour de Farce" sowie "Alle sieben Wellen" auf dem Spielplan.
Das Konzept der Kammerspiele ist, zeitbezogene und gesellschaftskritische Stücke neu zu interpretieren und mit Raum für neue Ideen umzusetzen. Nach jeder Vorstellung gibt es die Möglichkeit, mit den Schauspielern ins Gespräch zu kommen.

Alle Aufführungen im Überblick

Stück Datum Uhrzeit
Gut gegen Nordwind

05.04.2019
06.04.2019

20 Uhr

Marlene Dietrich 07.04.2019
16.04.2019
20 Uhr
Alle sieben Wellen

12.04.2019
16.04.2019
17.04.2019

20 Uhr

Tour de Farce 14.04.2019
31.04.2019
20 Uhr
Der letzte feurige
Liebhaber
27.04.2019 20 Uhr
Die Wunderübung 29.04.2019
30.04.2019
20 Uhr

Gut gegen Nordwind

Gibt es in einer vom Alltag besetzten Wirklichkeit einen besseren Raum für gelebte Sehnsüchte als den virtuellen? Bei Leo Leike landen irrtümlich E-Mails einer ihm unbekannten Emmi Rothner. Aus Höflichkeit antwortet er ihr. Und weil sich Emmi angezogen fühlt, schreibt sie zurück. Ein reger Austausch entsteht, schnell spielen Gefühle mit. Vor einem Treffen aber schrecken beide zurück. Denn Emmi ist verheiratet und Leo laboriert noch an einer gescheiterten Beziehung. Und überhaupt: Werden die elektronisch überbrachten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten? Und wenn ja: Lohnt es sich, alles auf eine Karte zu setzen - für eine Liebe, die aus nichts als einem Zufall entstanden ist?

Marlene Dientrich

Das Stück von Dirk Heidicke lässt das Publikum vollständig in die Traumrealität Marlene Dietrichs eintauchen. Wann stehen wir hier vor einer faszinierenden Ausnahmekünstlerin und wo beginnt die paranoide Selbstüberschätzung? Sie kramt aus alten Schuhkartons die Erinnerungen an verflossene Männerfreundschaften, allen voran Remarque und Hemingway. Von Hemingway hatte sie auch den von ihr geliebten Kosenamen "The Kraut" erhalten, der zum Titel der beeindruckenden Performance gewählt wurde. Ein Marlene-Dietrich-Abend der Extraklasse - tragikomisch und bewegend.

Alle sieben Wellen

Hier kommt die Fortsetzung jener ungewöhnlichen Liebesgeschichte, in der sich zwei Menschen, die einander nie gesehen haben, per E-Mail rettungslos verlieben. Die dramatisierte Fassung von Daniel Glattauers Briefroman war ein großer Bühnenerfolg. Als Theaterfassung kommt nun auch der Fortsetzungsroman Alle sieben Wellen in der gleichen exzellenten Besetzung und auf den Punkt genau inszeniert auf die Bühne der Kammerspiele.

Tour de Farce

Fünf Frauen-Figuren, fünf Männer-Figuren - gespielt von zwei Schauspielern - durchleben in einem Hotelzimmer alle Höhen und Tiefen des Lebens. Der perfekte Mix für eine völlig verrückte Komödie. Der Autor Herb und seine Gattin Rebecca checken im Hotelzimmer einer namenlosen amerikanischen Kleinstadt ein. Sie befinden sich auf Promotiontour für sein Buch "Ehe", nur seine eigene Beziehung ist am Ende, was die Öffentlichkeit natürlich nicht wissen darf. Das ist der Anfang einer aberwitzigen Tour de Farce, die ihr Tempo zusehends steigert ...

Der letzte feurige Liebhaber

Barney Silberman erotische Erfahrungen beschränken sich nahezu ausschließlich auf eine Ehe mit seiner Highschool-Freundin Helma. Jetzt möchte der 47jährige Familienvater endlich seinen Horizont erweitern, um einmal im Leben etwas Aufregendes zu erleben. Doch das ist leichter gesagt als getan! Ein furioses Stück Entertainment auf höchstem Niveau, das die Zuschauer allerorts zu Begeisterungsstürmen hinreißt. Die gefeierte Broadwaykomödie überzeugt mit sensationellem Witz, Slapstick, Erotik, brillanten Dialogen und absolut verrückten Situationen.

Die Wunderübung

Köstlich, feinfühlend ironisch und fast zärtlich, aber auf jeden Fall mit viel Sympathie, führt uns Daniel Glattauer wieder einmal ins Labyrinth zwischenmenschlicher Beziehungen. Nach "Gut gegen Nordwind" und "Alle sieben Wellen" beweist Autor Daniel Glattauer einmal mehr sein großes Talent für pointierte Dialoge und überraschende Wendungen. In "Die Wunderübung" gelingt ihm das ebenso gefühlvolle wie bissige Porträt eines Paares, dessen beste Zeiten vorbei sind, das aber seine Liebe nicht aufgeben will. Lebensnah und sehr komisch!

Anzeigen