Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Bildende Kunst
  4. Artothek
  5. Über die Artothek

Über die Artothek

Die Artothek bietet Kunstwerke, die alle Sparten der bildenden Kunst umfassen, zum Verleih an. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Kunstwerke in einer Bilddatenbank online zu recherchieren und reservieren. Seit März 2019 besteht die Artothek Wiesbaden seit 20 Jahren.

Die Artothek ist eine Einrichtung des Kulturamtes der Stadt Wiesbaden, in der interessierte Kunstfreunde originale Kunstwerke ausleihen können. Sie beherbergt einen Teil der Gemälde, Grafiken, Objekte und Skulpturen, die über viele Jahre hinweg angekauft wurden und zum umfangreichen Bestand der städtischen Kunstsammlungen gehören.

Darunter befinden sich unter anderem Arbeiten von hiesigen und Künstlerinnen und Künstlern, die in Wiesbadener Galerien und in Ausstellungen der Kunstvereine vertreten sind sowie Arbeiten aus privaten Sammlungen und Nachlässen. Bedeutende regional und international tätige Künstlerinnen und Künstler sind ebenso vertreten wie junge und unbekannte.

Gegen eine Gebühr werden die Exponate an Privat­personen, Institutionen, Firmen und Praxen ausgeliehen. Gerne berät das Team der Artothek bei der Auswahl aus dem umfang­reichen Angebot verschiedener Kunst­richtungen und Motive. Die Artothek im Kunsthaus am Schulberg 10 in Wiesbaden ist dienstags und mittwochs von 11 bis 17 Uhr, donnerstags von 11 bis 19 Uhr und an jedem ersten Samstag im Monat von 11 bis 14 Uhr geöffnet.

Kunstwerke online sichten & reservieren

Die etwa 1.000 Werke umfassende Bilddatenbank ermöglicht Kunstinteressierten, die Bestände der Artothek zu durchsuchen, die Verfügbarkeit bestimmter Kunstwerke abzufragen und zu reservieren.

Damit komme man dem vielfach geäußerten Wunsch der Kundinnen und Kunden nach, die sich nun bequem von zuhause aus über die Vielfalt der Sammlung informieren können, so Kulturdezernentin und Stadträtin Rose-Lore Scholz. Man möchte aber auch Menschen ansprechen, die von der Einrichtung bisher nichts wussten oder den Weg in die Artothek noch nicht gefunden haben.

20 Jahre Artothek

Im März 1999, damals noch ansässig im Rad, öffnete die Artothek ihre Türen für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt und der Region, die sich von nun an Gemälde, Objekte Skulpturen und Grafiken für ihren privaten Bereich, für Büros und Praxen ausleihen konnten. Das Angebot des Kulturamtes, das die Kunstwerke für die Artothek ankauft und die Sammlung dadurch stetig erweitert, wurde und wird rege genutzt.

Mit dem Umzug vom Stadtrand in die Mitte Wiesbadens wurde die Artothek noch attraktiver. Seit Mai 2011 befindet sie sich im Neubau des Kunsthauses auf dem Schulberg 10. Die Lage ist kundenfreundlicher, der Zugang barrierefrei und die klimatischen Bedingungen für die Kunstwerke sind sehr gut. Viele Kundinnen und Kunden verbinden zudem den Besuch der Artothek mit einem Besuch der Ausstellungen in der Kunsthalle.

Anzeigen