Sprungmarken
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Leben in Wiesbaden
  3. Freizeit
  4. Ausflüge
  5. Schloss Freudenberg

Schloss Freudenberg: Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens

Seit 1994 ist das Schloss Freudenberg - Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens - das Zuhause des pädagogischen Zentrums "Gesellschaft Natur & Kunst e.V.".

Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens versteht sich in erster Linie als Ort zur Entfaltung der Sinne. Ihre Betätigung steht unter dem Motto ihres geistigen Vaters Hugo Kükelhaus (1900 bis 1984). Die Philosophie im Schloss Freudenberg lautet: Erfahren hat mit Fahren zu tun. Hier liegt die Hürde. Wir sind seit Jahrhunderten darin geübt, die Erfahrung durch die Kenntnis zu ersetzen. Und leben in einer Ersatzwelt. In der nichts Anderes ersetzt wird, als das Leben selbst, eben: die Erfahrung".

Dauerausstellung

Herzstück der Anlage ist eine Dauerausstellung, das "Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens". An mehr als 100 Stationen werden den Besucherinnen und Besuchern spielerisch Naturphänomene wie Gleichgewicht, Schwerkraft, Licht und Finsternis, Klang und Resonanz nahegebracht. Zwei der Highlights sind die Dunkel-Bar und der Dunkelgang, Erlebnisse, die kein Gast so schnell vergessen wird.

Café-Terrasse auf der Südseite des Schlosses

Die Café-Terrasse auf der Südseite des Schlosses bietet einen schönen Blick auf Park, Wald, Kletterberg und Partnerschaukel. Die Dunkel-Bar und das Restaurant Nacht-Mahl bieten eine Reise zu den Geschmackssinnen. Hier wird in völliger Finsternis gegessen und getrunken; wenn das Auge schläft, schmeckt uns die Welt entgegen. Die Betreuung in der Welt der Dunkelheit erfolgt durch sehbehinderte und sehende Barkeeper. Die Dunkel-Bar ist Teil des Erfahrungsfeldes und empfängt Gäste während der regulären Öffnungszeiten. 


100 Lieblingsorte in Hessen

Schattenspiel mit Figuren
100 Lieblingsorte Hessen - Städteclip Schloss Freudenberg in Wiesbaden© Land Hessen - Schloss Freudenberg

Anzeigen