Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Kindertagespflege – Was ist das?

Kindertagespflege ist eine Betreuungsform, die sich vor allem für Kleinstkinder gut bewährt hat. Individuelle Bedarfe von Kindern und Eltern können hier besonders gut berücksichtigt werden.

Kindertagespflege bietet Bildung, Erziehung und Betreuung in einem familiennahen Rahmen durch überprüfte und qualifizierte Tagesmütter / Tagesväter. Sie ist gesetzlich anerkannt und als gleichrangiges Angebot frühkindlicher Bildung auch bei der Umsetzung des Rechtsanspruchs auf einen Betreuungsplatz für Kinder unter drei Jahren akzeptiert.

Tagespflegepersonen benötigen zur Ausübung ihrer Tätigkeit eine Erlaubnis durch den öffentlichen Jugendhilfeträger. Sie werden in Qualifizierungskursen auf ihre Tätigkeit vorbereitet und fortlaufend geschult.

Ein besonderes Angebot der Kindertagespflege in Wiesbaden ist die Kinderbrücke: Neben der individuellen Förderung durch die Tagesmutter oder den Tagesvater erhalten hier die Kinder ergänzende Förderangebote durch Kooperationspartner (Spielkreise, Besuche bei Kita-Patengruppen). Tagesmütter / Tagesväter der Kinderbrücke arbeiten vernetzt und werden fachlich besonders eng begleitet. Bei Ausfall der Tagespflegeperson sorgt ein Vertretungssystem für Kontinuität und Betreuungssicherheit. Die Kinderbrücke findet in Kooperation mit freien Trägern und zwei städtischen Kindertagesstätten statt.

Als Angebot des Amtes für Soziale Arbeit ist die Kindertagespflege für Eltern nicht teurer als ein Platz in einer Kindertagesstätte.

Treffpunkt Kindertagespflege

Informationen zum Angebot des "Treffpunkt Kindertagespflege" erhalten Sie in den Räumlichkeiten in der Bahnhofstraße 55 bis 57 oder am Telefon unter 0611 / 31-4263.

ProKindertagespflege

Mit dem Bundesprogramm "ProKindertagespflege: Wo Bildung für die Kleinsten beginnt" stärkt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gezielt die Weiterentwicklung der Kindertagespflege. Von Januar 2019 bis Dezember 2021 werden 47 Modellstandorte gefördert. Nach dem Motto "Qualifiziert Handeln und Betreuen" setzt das Bundesprogramm auf Qualifizierung der Tagesmütter und -väter, Verbesserung der Rahmenbedingungen und die Stärkung der Zusammenarbeit mit den Kommunen.
Gefördert von:

Anzeigen