Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Wissenswert

Die Gründung Breslaus geht bis ins 9. Jahrhundert nach Christus Zurück. Heute ist die Stadt mit rund 632.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Polens und eines der Hochschul- und Bildungszentren des Landes.

Breslau wurde in seiner Geschichte immer wieder Schauplatz von Kriegen, inneren Konflikten und Naturkatastrophen. Am tragischsten traf es die Stadt zum Ende des Zweiten Weltkriegs, als Breslau – bis dahin von den Kriegswirren noch gänzlich verschont – zu Verteidigungszwecken in eine Festung verwandelt und fast vollständig zerstört wurde. Heute strahlt die Stadt an der Oder wieder, wenngleich der Wiederaufbau zeitaufwendig und schwierig war.

Im Laufe der Jahrhunderte wechselten die politischen Zugehörigkeiten, was sich auch in der Architektur widerspiegelt. So sind frühe Einflüsse aus der Piasten-Zeit ebenso zu entdecken wie die Gotik böhmischen und deutschen Ursprungs, österreichischer Jesuitenbarock und preußischer Klassizismus.

Anzeigen