Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Beachtenswert

San Sebastian und seine Umgebung sind auch industriell geprägt. Die Stadt, die drei Universitäten beheimatet, ist ein geschätzter Standort bei in- und ausländischen Investoren.

In San Sebastian gibt es neben den drei Universitäten Universidad del País Vasco (UPV), der privaten Universität Navarra und der Universidad de Deusto auch eine Gastronomie-Fakultät. Juan Arzak war einer der Initiatoren des "Basque Culinary Center" (BCC), das im September 2011 in San Sebastian eröffnet wurde, das sich selbst als Europas erste Gastronomie-Fakultät bezeichnet und einen Hochschulabschluss in "Gastronomie und Kulinarischen Künsten" anbietet. Das BCC wird von einigen Firmen finanziell unterstützt und ist an der privaten Universität Mondragón angesiedelt.

Traditionell ist die Küche im Baskenland übrigens Männersache: Die "Sociedades de gastronomicas" sind private Kochclubs für Männer. In San Sebastian gibt es etwa 200, davon 60 allein in der Altstadt. Die Männer treffen sich, bringen Lebensmittel mit, kochen miteinander und schlemmen – ohne Frauen, und auch ohne Touristen.

Anzeigen