Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur

Synagoge (Gedenkraum)

Wechselausstellungen im Gedenkraum für die Opfer des Nationalsozialismus zeigen die Geschichte Wiesbadens in der NS-Zeit auf. Der Raum wurde 133 Jahre nach der Eröffnung der Synagoge am Michelsberg und etwa 60 Jahre nach der Deportation der Wiesbadener Juden in das Konzentrationslager Theresienstadt im Rathaus Wiesbaden eingerichtet.

Das erste Projekt „memo 38" eröffnet Besuchern als virtuelle Rekonstruktion einen Blick auf die zerstörte Synagoge in der Außen- und Innenansicht.

Anzeigen